weather-image
19°
"Offene Tür" in der Kurpark-Residenz

Noch ein Tag geschenkt ...

Bad Eilsen (tw). "Ein Tag geschenkt ...": Weil das Angebot der "Kurpark-Residenz Stuckert", Pflegenden Angehörigen eine Auszeit anzubieten, indem sie ihre Lieben für einen Tag gratis in der Residenz betreuen lassen, 2007 so gut ankam , gibt's jetzt "Nachschlag": "Wir bieten bis 31. August eine Neuauflage an - abermals zum Nulltarif", sagt Geschäftsführer Thomas Roggow. Nähere Infos gibt's am Sonntag, 1. Juni, wenn an der Bahnhofstraße 10-12 von 11 bis 17 Uhr zum "Tag der offenen Tür" geladen wird.

Ein Besuch lohnt sich aber auch noch aus einer Reihe von anderen Gründen. Unter der Überschrift "Sicher leben im Alter" wird die Polizei Senioren darüber aufklären, wie sie die Fenster und Türen ihrer Wohnung einbruchfest machen können. "Außerdem", weiß Roggow, "gibt's Infos über den ,Enkeltrick' und darüber, wie sich Ältere vor dieser Masche schützen können." Ergänzt wird das Sicherheitsangebot um Fingerzeige der Feuerwehr Bad Eilsen. Sie wird Tipps zum Brandschutz geben. Des weiteren bietet die Kurpark-Residenz an, gratis eine Messung des Blutzuckers vornehmen zu lasen. Außerdem werden das Sanitätshaus Westerholt, der Ambulante Pflegedienst Insinger + Rinne und ein Massagedienst ihre Leistungen vorstellen. Auch das Rahmenprogramm Interessantes: "Die Feuerwehr", sagt Roggow, "baut für Kinder eine Wasserspritzwand auf". Die Residenz organisiert eine Edelsteinsuche und ein Kinderschminken. Und: Die Kleinen können sich auch in einer Hüpfburg austoben. Für Kinder und Senioren gleichermaßen interessant ist der Auftritt der Trachtengruppe Meinsen-Warber. Der gastronomische Teil des Tages wird mit Kaffee und Kuchen, Showkochen und einem Bratwurststand bestritten. Hinweis: Der Samstagsausgabe der Landes-Zeitung wird ein Gutschein für ein Kaffeetrinken beiliegen; wahlweise erhalten Besucher gegen Vorlage des Coupons am 1. Juni auch einen elektrischen Rauchmelder.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare