weather-image
18°
Einheitliches Bild an der Ortsdurchfahrt

Neues „Zuhause“ für das Wartehäuschen

Hespe (kil). Der Gemeinderat Hespe hat kürzlich einige Veränderungen im Bezug auf die Buswartestellen der Gemeinde beschlossen, um auf diese Art ein einheitliches Bild zu schaffen.

Zum einen ist der Aufbau eines weiteren Buswartehäuschens in Stemmen an der Haltestelle „Unter der Eiche“ geplant. Bereits im November hatte sich der Ausschuss für Sport, Kultur und Soziales mit diesem Vorhaben befasst, wie Bürgermeister Werner Vehling im Zuge der Ratssitzung mitteilte.

Der Ausschuss sei einstimmig der Meinung gewesen, dass zu diesem Zweck das Buswartehaus in dunkler Holzbauweise an der Ortsdurchfahrt in Hespe unter die Eiche in Stemmen versetzt werden solle. An der Stelle des bisherigen Holzhäuschens soll ein komplett neues Bushaltehäuschen in Fachwerk- und Backsteinbauweise entstehen, das optisch den übrigen Buswartehäuschen an der Hesper Ortsdurchfahrt entspricht – und damit ein einheitliches und attraktiveres Bild gewährleistet. Im Rat fand diese Veränderung einstimmigen Zuspruch.

Ein weiteres Vorhaben, dass vom Gemeinderat beschlossen wurde und im Frühjahr allmählich umgesetzt werden soll, betrifft die Ausrüstung der Buswartestellen mit neuen Papierkörben. Es wurde festgelegt, dass die Papierkörbe auf beiden Straßenseiten fest installiert werden sollen. Der Rat entschied sich für geschlossene, anthrazitfarbene Körbe, in einem Wert von rund 150 Euro.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare