weather-image
15°

Neues Gesamtklinikum: Was auf Bad Eilsen und Ahnsen zurollen sol

Bad Eilsen/Ahnsen. Egal ob ein Klinikum am Standort Obernkirchen/Vehlen einseitig von Westen oder zweiseitig von Westen und Süden erschlossen wird: Der Verkehr auf der L 451 in der Ortsdurchfahrt von Bad Eilsen wird so oder so zwischen zehn und 20 Prozent zunehmen. Ganz anders sähe die Situation in Ahnsen aus: Wird das Klinikum nur einseitig erschlossen, wird sich die Zahl der Fahrzeuge in der Ortsdurchfahrt verdoppeln; wird es dagegen zweiseitig erschlossen, soll sich die Zahl der Fahrzeuge kaum erhöhen.

Klinikum

Egal ob ein Klinikum am Standort Obernkirchen/Vehlen einseitig von Westen oder zweiseitig von Westen und Süden erschlossen wird: Der Verkehr auf der L 451 in der Ortsdurchfahrt von Bad Eilsen wird so oder so zwischen zehn und 20 Prozent zunehmen. Ganz anders sähe die Situation in Ahnsen aus: Wird das Klinikum nur einseitig erschlossen, wird sich die Zahl der Fahrzeuge in der Ortsdurchfahrt verdoppeln; wird es dagegen zweiseitig erschlossen, soll sich die Zahl der Fahrzeuge kaum erhöhen.
Das sind Kernaussagen, die Professor Wolfgang Haller (SHP Ingenieure, Hannover) Dienstagabend etwa 70 Eilsern präsentiert, die der Einladung der Gemeinden Ahnsen und Bad Eilsen sowie der Samtgemeinde zu einer Bürgerversammlung in den Kursaal gefolgt sind.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der LZ/SZ.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare