weather-image
18°

Neuer Dewezet-Kalender 2012 zeigt historische Ansichten aus Hameln

Kalender

Hameln (ch). Katastrophenalarm, Hochwasser in Hameln – einen Monat lang stehen die Häuser in der Stüvestraße unter Wasser. Dann wiederum ist es so kalt, dass die Weser zufriert. Jeden Monat bietet sich ein vollkommen neuer Anblick der Stadt – zumindest auf dem Papier. Der Kalender für 2012 mit historischen Ansichten der Stadt Hameln ist ab sofort in der Hamelner Dewezet-Geschäftsstelle erhältlich.

Alte Fotografien, darunter auch viele historische Postkarten zeigen ein Bild von Hameln, wie es sich zu Beginn des letzten Jahrhunderts in der Rattenfängerstadt bot. „Ach, wer ruft nicht so gern Unwiederbringliches an!“ schreibt Johann Wolfgang von Goethe in seiner Elegie Euphrosyne – ach, wer guckt sich das Unwiederbringliche nicht gerne an?, könnte man in diesem Sinne fragen. Und auch wenn Gebäude wie das alte Rathaus, das im Krieg zerstört wurde, oder das Bahnhofshotel eben unwiederbringlich bleiben, so lohnt es sich doch, die alten Bilder von der Stadt anzuschauen. Entweder, um Dinge, die nur noch aus Erzählungen von älteren Hamelner bekannt sind, zu entdecken, oder vielleicht auch, um eigene alte Erinnerungen wieder einmal hervorzuholen.
Auf den zwölf Schwarz-Weiß-Bildern im Din A3-Format sind nicht nur alte Ansichten der Hamelner Innenstadt zu sehen, sondern auch Bilder, die das Leben in der Stadt zeigen. Da wird von einem alten Boot aus auf der Weser Lachs gefangen, und beim Rattenfängerspiel krabbelten schon vor bald 100 Jahren zum Amüsement der Zuschauer Kinder als Ratten verkleidet auf dem Boden herum. Auf einem anderen Motiv räkeln sich Badenixen in schicken gestreiften und gepunkteten Badeanzügen in der Sonne.
Wer sich für die Geschichte Hamelns interessiert, wird auf den alten Fotografien und Postkarten viel Interessantes entdecken können und auch wer nur einen schönen Wandschmuck für Zuhause sucht, ist mit den historischen Ansichten aus und auf die Stadt gut beraten. Zwölf Blicke in die Vergangenheit Hamelns, zwölf Blicke auf ein Stück Stadtgeschichte mit schönen Motiven.
Der Kalender kostet 19,95 Euro und ist ab sofort in der Dewezet-Geschäftsstelle in der Osterstraße 15-19 in Hameln erhältlich.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare