weather-image
24°
NeueÜberlegungen in Luhden

Neue Toiletten in der Halle oder im Container?

Luhden (sig). Aus dem Vorhaben, für Außenveranstaltungen Sanitäranlagen in der Sporthalle zu schaffen, wird zumindest vorläufig nichts. Der Bauausschuss beschloss in seiner Sitzung am Dienstagabend, dass auch noch eine weitere Variante geprüft werden soll. Dabei geht es um die Möglichkeit, die benötigten Toiletten vielleicht in einem Container unterzubringen. Im Vordergrund steht dabei ein Kostenvergle ich.

Darüber soll der Architekt, Diplomingenieur Helmut Goebel aus Stadthagen, in der nächsten Sitzung des Gemeinderates berichten, die Bürgermeister Peter Zabold nach Möglichkeit noch in diesem Jahr abhalten will. Wenn es nach ihm geht, soll die bauliche Lösung vor der ersten größeren Außenveranstaltung abgeschlossen sein. Und das ist das Osterfeuer, das künftig in diesem zentraleren Bereich des Dorfes abgehalten wird. Gemeindedirektorin Svenja Edler informierte den Ausschuss darüber, dass der Architekt im Anschluss an einen Ortstermin bestätigt habe, dass die ins Auge gefassten Veränderungen im Ostflügel der Sporthalle mit 10 000 Euro zu bewerkstelligen seien. Bauausschussmitglied Bernd Gliese (SPD) sieht diese Lösung als zu großzügig an und schlug deshalb vor, einen Container zu beschaffen und entsprechend herzurichten. Zumindest sollte man diese Kosten miteinander vergleichen können. Torsten Engling (CDU) stellte dazu fest: "Wir verfügen in der Sporthalle ohnehin nicht gerade über üppig ausgestattete sanitäre Anlagen. Deshalb befürworte ich die ins Auge gefasste Umbaumaß- nahme." Er war aber ebenso wie die übrigen Vertreter beider Fraktionen damit einverstanden, dass es einen Kostenvergleich zwischen beiden Lösungen gibt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare