weather-image
Berufsschüler kooperieren mit Bundeswehr / Erster Einsatz in Berlin

Neue Stelltafeln für die Heeresflieger

Bückeburg (vp). Eine Zusammenarbeit mit der Berufsbildenden Schule 6 in Hannover hat der Heeresfliegerwaffenschule kürzlich insgesamt 15 neue Stellwände gebracht. Diese waren laut Hauptmann Zirkenbach, Personaloffizier der Heeresfliegerwaffenschule, "unbedingt notwendig", um die verschiedenen Ausstellungen der Heeresflieger angemessen zu präsentieren.

0000504479.jpg

Die Berufsbildende Schule 6 bildet hauptsächlich in dem Bereich Technik und Mechatronik aus. Im September 2007 stellte der Leiter der Schule, Christian Postel, erstmals dem General der Heeresfliegertruppe und Kommandeur der Heeresfliegerwaffenschule, Richard Bolz, das Projekt vor. Dabei fertigten Schüler der Berufsbildenden Schule besagte Stellwände, welche dann an die Heeresflieger weitergegeben wurden. Stellwände aus industrieller Fertigung kamen nicht infrage, da "die Kosten dann viel zu hoch wären", so Zirkenbach. So musste lediglich das benötigte Material bezahlt werden. Nach den ersten drei Prototypen im März folgten dann die restlichen der insgesamt 15 Stellwände. Bereits während der Internationalen Luftfahrtsausstellung 2008 in Berlin kamen diese dann zum Einsatz, heute dienen sie Ausstellungen wie der Entstehungsgeschichte der Heeresflieger sowie Ausbildungszwecken des Hubschrauberführernachwuchses.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare