weather-image
23°

Neue Querelen um den Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt

Hameln (CK). Neue Querelen um den Hamelner Weihnachtsmarkt: „Er wird mystisch werden“, sagt Peter Ehlerdin zynisch. Was der Vorsitzende der IG Weihnachtsmarkt damit meint: Es bleibt weitgehend dunkel. Denn in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung hat die IG beschlossen, für dieses Jahr keinen „Werbegroschen“ zu erheben für die Finanzierung der Ausschmückung und der Inhalte des Weihnachtsmarktes.
„Aufgrund fehlender Planungssicherheit für die IG und nicht zuletzt wegen einer Erhöhung der Standgebühren um 30 Prozent sind die ,bekannten und bewährten’ Mitglieder nicht mehr in der Lage, eine Gesamtsumme in Höhe von etwa 250 000 Euro aufzubringen“, führt Ehlerding als Begründung an. Nach seinen Worten gibt es eine Umlage zur Deckung der jährlich anfallenden Vereinskosten.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare