weather-image
19°
Bernd-Blindow-Schulen bieten Ausbildung zum Gestaltungstechnische Assistenten/in

Neue Ausbildung in Grafik und Design

Bückeburg. An den Bernd-Blindow-Schulen in Bückeburg wird zum Herbst 2007 eine Ausbildung für Grafik und Design eingerichtet, bei der die Teilnehmer in einer zweijährigen Ausbildung an der Berufsfachschule zur "Staatlich geprüften Gestaltungstechnischen Assistentin/zum staatlich geprüften Gestaltungstechnischen Assistenten" ausgebildet werden. Die Ausbildung wird mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen.

Diese neue Ausbildung ist darauf ausgerichtet, die schöpferischen und gestalterischen Fähigkeiten der Studierenden zu entwickeln und ihnen anwendungsbezogene und praxisrelevante Inhalte des Grafikdesigns zu vermitteln. Im Vordergrund steht die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten zur Umsetzung gestalterischer Aufgaben; die Gestaltungstechnischen Assistenten werden kreativ wie auch handwerklich-technisch ausgebildet. Dazu werden manuelle und computertechnische Gestaltungsmittel eingesetzt. Neben technologischen Gesichtspunkten werden auch ökonomische Aspekte in die Ausbildung einbezogen. Ein wesentliches Mittel dazu ist das breitgefächerte Lehrangebot sowohl in der Theorie wie auch in der Fachpraxis. In der praktischen Arbeit wird die Eigeninitiative der Teilnehmer gefördert und das technische Knowhow der Arbeitsmittel wie Marker, Farben, Stifte sowie die Computerunterstützung mit Grafikprogrammen angewandt. Gestaltungstechnische Assistenten arbeiten mit Unterstützung elektronischer Medien und Programmen. Die Beherrschung des klassischen Handwerks wird jedoch weiterhin vorausgesetzt. Skizzen, Layout und Storyboards beispielsweise sind auch heute noch überwiegend "handmade". Mit diesem Abschluss werden die Absolventen in die Lage versetzt, im gestalterischen Bereich des Raumes von Kunst, Design und Medien erfolgreich zu arbeiten. Während der zweijährigen Ausbildung stehen u. a. die Grundlagen des Gestaltens, Medien-Technik und Grafik-Design auf dem Stundenplan. In einer Projektarbeit können die zukünftigen Designer eigene Ideen entwickeln und realisieren. Gestaltungstechnische Assistenten haben die kreative Aufgabe, mit visueller Kommunikation sowie mit Texten das Marketing von Produkten und Leistungen zu ermöglichen. Dabei reicht der Bereich von der Werbung bis zur Information und Konzeption. Gestaltungstechnische Assistenten verbinden Kunst und Dienstleistung. Sie sind kreativ und erfüllen mit ihren Einfällen zugleich die Wünsche eines Auftraggebers. Sie setzen eine Idee für eine Firma in eine Zeichnung oder Illustration um. Die Entwürfe können für einen Bucheinband, ein Plakat oder eine Werbeanzeige bestimmt sein. Weitere Arbeitgeber, für die Grafik- und Design-Fachleute in großer Zahl arbeiten, sind auch die Printmedien: im Layout bei Zeitungen und Zeitschriften. Typische Arbeitsgebiete der Gestaltungstechnischen Assistenten sind also Werbeagenturen, Buch- und Zeitschriftenverlage sowie andere Unternehmen der Design- und Medienbereiche. Weitere Möglichkeiten bestehen auch in der Messe- und Ausstellungskonzeption sowie im Verkauf und Marketing.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare