weather-image
20°
Lemmermann soll Stellvertreter werden / Comeback von Karl-Michael Schuberth

Neuanfang: Unternehmer Veit Rauch kandidiert für CDU-Parteivorsitz

Rinteln (wer). Überraschende Wende im Personalpoker der CDU: Veit Rauch will Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes werden. Der 38-jährige Fleischermeister wird vom Vorstand favorisiert und soll am Donnerstag zum Nachfolger von Thorsten Frühmark gewählt werden.

Veit Rauch

Vor Wochen sah es noch nach einer Kampfkandidatur zwischen Sebastian Westphal und Dr. Marc Lemmermann aus. Beiden wird nicht das innigste Verhältnis nachgesagt. Westphal zeigte deutliche Ambitionen, vom Stellvertreter zum Vorsitzenden aufzusteigen, Lemmermann ließ eine Kandidatur ostentativ offen (wir berichteten). Inzwischen hat sich die Situation geklärt: Mit Veit Rauch betritt ein Polit-Neuling die Bühne, der erst seit vorigem Jahr für die CDU im Ortsrat sitzt, stellvertretender Ortsbürgermeister ist, aber noch kein Parteiamt bekleidet. Westphal hingegen, der nicht bei allen CDU-Granden auf Vertrauen stieß, führt bereits den Ortsverein, Lemmermann ist Fraktionschef im Rat. Durchgesetzt hat sich die Position, Fraktions- und Parteispitze nicht mehr in Personalunion zu besetzen. Lemmermann kandidiert am Donnerstag für das Stellvertreter-Amt, das bislang Westphal besetzte, der künftig nur noch als Pressesprecher im Vorstand mitarbeiten soll (bisher Dagmar König). Zweite Stellvertreterin soll Barbara Leibelt-Menzel bleiben. Für Kontinuität im Vorstand sollen außerdem Udo Schobeß als Schatzmeister und Ralf-Friedrich Borsum als Schriftführer sorgen. EineÜberraschung könnten die Vorstandswahlen in der CDU darüber hinaus noch zu bieten haben: Mit Karl-Michael Schuberth soll eine bekannte Größe der Rintelner Kommunalpolitik ein Comeback im CDU-Vorstand feiern. Rauch hat den ehemaligen Ratsherrn, der bis 1992 Vorsitzender der Rintelner CDU war, ins Vorstandsteam geholt, Schuberth soll sich um Mitgliederwerbung und Verwaltungskontakte kümmern.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare