weather-image
19°
Hamburg Blues Band – Friends For A LIVEtime (Vol.1) – Handmade Music

NDZ – Tipp

Seit mehr als 30 Jahren tourt die Hamburg Blues Band durch Clubs und Konzerthallen, begeistert mit ihrem eigenständigen Blues europaweit die Menschen. Dass die Band unaufhörlich neue Facetten für ihre Musik entdeckt, sie dadurch immer wieder aufs Neue belebt, macht sie zu einem Phänomen in der Bluesszene.

270_008_6613343_cover_blues_band.jpg

Bereits 1982 hoben Sänger/Gitarrist Gert Lange und der Saxofonist Dick Heckstall-Smith die Band aus der Taufe – seitdem zelebriert die Formation den Blues auf höchstem internationalen Niveau.

„Friends For A LIVEtime“ – besser hätte man die aktuelle CD der Elite-Kombo nicht betiteln können, denn mit einem Liveanteil von 70 Prozent und einer Gesamtspielzeit von knapp 80 Minuten bietet der Longplayer eine Fülle von unveröffentlichtem Material und forgotten tapes, die beeindruckend eine bis dato einzigartige 30-jährige Karriere Revue passieren lassen.

Allen voran die Aufnahme „Inner City Blues“, die im Hamburger „Logo“ 1982 mit einem Recording-Mobil-Studio aufgenommen wurde – neben Lange und Heckstall-Smith waren damals noch der Schlagzeuger „Stretch“ (Ex-Meters), Manne Kraski (aktueller Rattles-Gitarrist), Bassist Daryl van Raalte (Ex-Eric-Burdon-Band) und Keyboarder Dave Moore dabei.

Mit Ex-Whithesnake-Gitarrist Micky Moody (Get Off My Back), dem Procol-Harum-Gitarristen Geoff Whitehorn (Help The Poor), Arthur Brown (Fire) sowie Maggie Bell (Wishing Well) veredeln noch eine Vielzahl von internationalen Top-Künstlern das Album. Unter anderem sind noch Inga Rumpf, Clem Clempson, Miller Anderson und natürlich die Basis-Musiker der Hamburg Blues Band (Michael Becker, Hansi Wallbaum, Gert Lange) auf dem Silberling zu hören.

Obwohl das Songmaterial überwiegend aus den Schatztruhen bekannter Künstler, beziehungsweise Gruppen stammt, verarbeitet es die Hamburg Blues Band mit ihrer außergewöhnlichen Interpretationsweise zu einem musikalischen Schmuckstück, das sich aus vielen kleinen Blues-Juwelen zusammensetzt. Dass einigen Interpreten durchaus gute Bluesrock-Songs aus der eigenen Feder fließen können, beweist unter anderem die Hamburg Blues Band mit ihrem Songwriter-Duo Lange/Wallbaum, das mit „Rocking Chair“ eine grandiose Nummer aufs Papier gebracht hat.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare