weather-image
19°
Junger Familie wird Hilfe angeboten

NDR-Fernsehen dreht in abbruchreifem Haus

Rolfshagen (la). Die schick salhafte Geschichte der fünfköpfigen Familie, die in Rolfshagen ein Haus gekauft hat, das ihr über den Köpfen einzustürzen droht (wir berichteten), ist in aller Munde und hat bei vielen Leserinnen und Lesern Mitleid ausgelöst. Einige wollen der jungen Familie helfen.

0000484032.jpg

Zum Beispiel sollen die drei Kinder im Alter von sechs, sieben und neun Jahren ins Kino eingeladen werden, damit sie mal auf andere Gedanken kommen, Spenden werden gesammelt und auch eine Wohnung wurde der Familie bereits angeboten. "Da ich den ganzen Tag mit dem Lkw unterwegs bin und erst spät abends zurückkomme, konnten wir uns die Wohnung leider noch nicht anschauen. Außerdem wissen wir auch nicht, ob sie überhaupt finanzierbar ist", sagte Marcus Ellermann. Er und seine Lebensgefährtin Britta Kliewer sind gerührt, dass ihr Schicksal so viele Menschen bewegt. Auch andere Medien sind mittlerweile auf die Geschichte aufmerksam geworden. So hat gestern das NDR-Fernsehen in dem abbruchreifen Haus der Familie gedreht. Der Beitrag wurde bereits gestern bei "Niedersachsen 19.30 - Das Magazin" ausgestrahlt. Eine Wiederholung der Sendung läuft heute um 11 Uhr im NDR-Fernsehen. "Es ist schockierend, unter welchen Umständen die Familie hier lebt", sagte die Moderatorin, Karoline Grothe. Auf den Dachboden und in verschiedene Räume musste der Kameramann allein gehen, um seine Aufnahmen zu machen, weil niemand das Risiko eingehen wollte, dass eine Decke einstürzt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare