weather-image
20°
Fischbecker Schützenverein lud zum Schießen für jedermann

Nadine Heimsoth gewann

Fischbeck. Der Schützenverein Fischbeck veranstaltete das schon traditionelle Schweineschießen für jedermann. Es wird aus 50 Meter Distanz mit dem Kleinkaliber-Gewehr stehend aufgelegt geschossen. Jede(r) Schützin (e) hat die Möglichkeit, unbegrenzt nachzulösen. So wurden insgesamt mehr als 1100 Schüsse abgegeben. Durch die Abgabe von weiteren Stechschüssen bei Ringgleichheit wurden die Sieger ermittelt.

270_008_7788070_wvh_2910_Schweineschiessen_2015.jpg

Der Oberschützenmeister Ulrich Schmitz dankte allen Mitwirkenden an den Schießständen, Theke, Grill und den Frauen für die Gestaltung des Kuchenbüffets. Der 1. Preis geht immer an einen Nichtschützen und erst der 2. Preis an einen Schützen und dann weiter im Wechsel. Der 1. Preis – ein großer Schinken – ging an Nadine Heimsoth mit 29 Ring. Den 2. Platz erzielte Michael Schönrock mit 30 Ring als bester Schütze, gefolgt von Karsten Hilgemeier, Peter Engelhardt, Steffen Rehmet, Jürgen Heuermann, Stefan Pook, Jürgen Heimsoth, Björn Nagel, Wilfried Sommermeier, Julian Volquardsen, Angelika Stiebler, Kurt Hermann, Petra Heimsoth, Dirk Adomat, Jürgen Haun, Ivonne Heimsoth, Ulrich Schmitz, Kevin Behrendt und Klaus-Dieter Krückeberg.

Es wurden insgesamt 50 Fleischpreise ausgegeben. Das wichtigste Stück – der niedliche Schweineschwanz – ging an Ulrike Dorndorf. „Möge sie eine gute Verwendung hierfür finden“, so Schmitz. Mit einem gemütlichen Zusammensein und dem Aufruf des Vorsitzenden, im nächsten Jahr zahlreich wiederzukommen, klang die Veranstaltung aus.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare