weather-image
17°

Nach Sanierung: Minigolfplatz öffnet Ostern

Bad Eilsen. Es dauert nur noch wenige Wochen, dann werden der Kurort und -park um eine Attraktion reicher sein: Der alte Minigolfplatz in den Gartenanlagen wird von Grund auf saniert - und in diesem Zuge gibt's gleich einen ganzen Rattenschwanz an Neuerungen und guten Nachrichten.
„Nachdem wir Kostenvoranschläge eingeholt haben, werden wir eine Firma aus dem Landkreis sowie einen Maler aus dem Badeort in Kürze damit beauftragen, die Bahnen herzurichten", sagt Erwin Sengebusch, Vize-Chef des Kur- und Verkehrsvereins, der sich die Sanierung einen vierstelligen Eurobetrag kosten lässt. Die Arbeiten solen sofort nach Ende der Frostperiode beginnen; rechtzeitig zu Ostern (24./25. April) müssten die Bahnen dann wieder bespielbar sein.

Minigolf

Bad Eilsen. Es dauert nur noch wenige Wochen, dann werden der Kurort und -park um eine Attraktion reicher sein: Der alte Minigolfplatz in den Gartenanlagen wird von Grund auf saniert - und in diesem Zuge gibt's gleich einen ganzen Rattenschwanz an Neuerungen und guten Nachrichten.
„Nachdem wir Kostenvoranschläge eingeholt haben, werden wir eine Firma aus dem Landkreis sowie einen Maler aus dem Badeort in Kürze damit beauftragen, die Bahnen herzurichten", sagt Erwin Sengebusch, Vize-Chef des Kur- und Verkehrsvereins, der sich die Sanierung einen vierstelligen Eurobetrag kosten lässt. Die Arbeiten solen sofort nach Ende der Frostperiode beginnen; rechtzeitig zu Ostern (24./25. April) müssten die Bahnen dann wieder bespielbar sein.
Nötig hat die Anlage die anstehende Generalsanierung zweifellos: „Ich bin jetzt 52 Jahre alt, habe dort selbst schon als Kind gespielt", erinnert Sengebusch, der zugleich Pächter der Anlage ist. Ergo müssten die Bahnen wenigstens 45 Jahre alt sein. Zwar wurde in der jüngsten Vergangenheit immer mal wieder Hand drangelegt, aber die Mittel für den „großen Wurf" fehlten. Das ist nun anders.
So wird es - zunächst - zu den Aufgaben der Firma gehören, sämtliche alten Gehwegplatten aufzunehmen und zu erneuern; viele von ihnen sind längst hoch gekommen und zu Stolperfallen geworden. Außerdem sollen Arbeiter auch noch die baufällige Holzhütte am Eingang abreißen, deren Ausstrahlung als Schandfleck ihren Nutzen bei Weitem übertrifft.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare