weather-image
12°
Große Show / 200 Pferde / 6000 Besucher

Nach Celle: 50 Ahnser reisen zur Hengstparade

Ahnsen (sig). Ein besonderes Erlebnis wartet auf 50 Reitsportfreunde am Sonntag, 28. September. Sie nehmen an einer Tagesfahrt teil, die der Reiterverein Ahnsen organisiert und in deren Mittelpunkt die weltweit bekannte Celler Hengstparade steht.

Um 10 Uhr wird der Bus in der Hengstprüfungsanstalt Adelheiddorf erwartet. Sie kurz vor Celle. Ein Mitarbeiter führt die Gäste durch die Einrichtung. Anschließend wird Niedersächsische Landgestüt in Celle besichtigt. Um 13 Uhr beginnt die Hengstparade. An den Vorführungen sind etwa 200 Pferde beteiligt. Attraktionen sind Sechser- und Zehnerzüge vor historischen Hofwagen und eine große Dressurquadrille. Außerdem gibt es eine Quadriga, wie sie auf dem Brandenburger Tor dargestellt ist, mit vier Hengsten und einem einachsigen römischen Kampfwagen. Über vier Stunden zieht sich das Programm hin. Erwartet werden an die 6000 Besucher. Nach der Rückfahrt klingt der Tag im "Haus des Gastes" in Bad Eilsen aus.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare