weather-image

Nach blutigem Streit: Rintelner (29) muss weniger zahlen

Rinteln/Bückeburg. Im Streit hat ein 29-jähriger Rintelner einem jungen Mann eine volle Bierflasche ins Gesicht geschlagen. Jetzt hat der Täter in einem Berufsverfahren vor dem Landgericht Bückeburg einen Teilerfolg erzielt: Die Verringerung seiner Strafe.

Rinteln/Bückeburg. Im Streit hat ein 29-jähriger Rintelner einem jungen Mann eine volle Bierflasche ins Gesicht geschlagen. Jetzt hat der Täter in einem Berufsverfahren vor dem Landgericht Bückeburg einen Teilerfolg erzielt: Statt die Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro zahlen zu müssen, sind jetzt noch 2400 Euro fällig.

Der 29-Jährige ist seit Mai arbeitslos, daher reduzierte das Gericht die Strafe auf 100 Tagessätze á 24 Euro. Der Anwalt des Täters hatte auf 90 Tagessätze plädiert.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der SZ/LZ.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare