weather-image
15°
Mündersches Ehepaar gibt die Leitung der KVV-Radtouren ab / Vorstand bedankt sich mit Präsentkorb

Nach 18 Jahren fahren Zundels nicht mehr an der Spitze

Bad Münder (jhr). Rund 5 000 Kilometer waren sie für den Kur- und Verkehrsverein mit dem Fahrrad unterwegs – jetzt wurden sie vom Vorstand offiziell verabschiedet: Georg und Christa Zundel.

Günter Bargmann bedankte sich gemeinsam mit anderen KVV-Mitglied

Das radbegeisterte Ehepaar startete 1991 mit Gleichgesinnten zur ersten geführten Radwanderung des KVV und gab seitdem die Führung nicht mehr aus der Hand. Zunächst waren es nur Tagesfahrten, ab 2001 organisierten sie auch Mehrtagestouren für bis zu 62 Teilnehmer. Während der Verabschiedung erinnerten begeisterte Mitfahrer wie Willi Katz und Detlev Ascher an die Touren. Das Altmühltal, das Münsterland, Teile Mecklenburg-Vorpommerns und auch Ostfriesland erkundeten die Radler, erinnert wurde aber auch an Tage, an denen die begeisterten Radwanderer nicht auf die Drahtesel kamen: Bei einem Tagesausflug nach Borkum erwischten die Münderaner so schlechtes Wetter, dass es beim Hin- und Hertransport der Räder auf Fähre und Bahn blieb. Ascher teilte während der Verabschiedung des Ehepaares mit, dass künftig Heidi und Peter Stange die Radtouren leiten werden. Eine erste Fahrt sei vorbereitet – Fürstenwalde, in der Nachbarschaft von Bad Münders Partnerstadt Bad Saarow gelegen, soll besucht werden. KVV-Chef Günter Bargmann dankte dem Ehepaar Zundel für das langjährige und außergewöhnliche Engagement. Georg Zundel begründete den Entschluss, nicht mehr zur Verfügung zu stehen: „Es hat Spaß gemacht, aber man soll aufhören, solange die Leute noch bedauern, dass man aufhört.“

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare