weather-image
26°

Mündersche Grundschule wird Referenzschule Film

BAD MÜNDER. Die Grundschule Bad Münder steht für viele positive Initiativen – besondere Preise gibt es aber regelmäßig für das Engagement der Schule in der Filmbildung. Der Gewinn von zahlreichen Festivals zeugt von der hohen Qualität, die inzwischen von vielen Schülerfilmproduktionen an der Wallstraße erreicht wird.

Claudia Wenzel (l.) und Jörg Gabriel vom NLQ (r.) überreichen die Urkunde an die münderschen Grundschulvertreter Katharina Schwabe, Christoph Schieb und Julia Schauneweg.

Jetzt kann dieses Engagement auf eine neue Ebene gestellt werden, denn: Die Schule darf jetzt für drei Jahre den Titel „Referenzschule: Film“ tragen. Sie ist damit als einzige Grundschule Niedersachsens in einem Netzwerk von zehn ausgewählten Bildungseinrichtungen vertreten, die Filmbildung mit „Leuchtturmfunktion“ betreiben. Während einer Feierstunde des vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) veranstalteten „FilmSummit 2017“ in Wolfenbüttel nahmen Schulleiter Christoph Schieb und seine Kolleginnen Julia Schauneweg und Katharina Schwabe die Urkunde stolz entgegen. Schieb ist sichtlich erfreut über die Auszeichnung: „Mit dem Zertifikat werden unsere Projekte und Strukturen in Sachen Filmbildung als herausragend gewürdigt.“

Auf die Schule kommen in Zukunft regelmäßige Netzwerktreffen und Lehrerfortbildungen sowie die Durchführung eines großen Filmevents zu, bei dem sie von einem Paten aus der Filmbranche begleitet wird.jhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare