weather-image
19°

MTV Obernkirchen in Uelzen ohne drei Stammkräfte

Handball (mic). Am letzten Spieltag in der Verbandsliga muss der MTV Obernkirchen beim Absteiger TV Uelzen antreten. Die Bergstädter sind nach der guten Vorstellung gegen den MTV Braunschweig optimistisch und wollen versuchen, beide Auswärtspunkte mit auf die Heimreise zu nehmen.

"Das war ein Zeichen zum richtigen Zeitpunkt! Meine Mannschaft hat sich voll reingekniet, gekämpft und auch in spielerischer Hinsicht wieder überzeugt", bilanziert MTV-Trainer Saulius Tonkunas zufrieden. Allerdings geht es im letzten Auftritt beim Absteiger nur noch um das Prestige. Natürlich werden die Gastgeber nach sechs Pleiten in Folge keine Geschenke verteilen. Aggressive Abwehrarbeit, Disziplin, Leidenschaft und Teamgeist sind beim MTVO angesagt. Das Hauptaugenmerk bei den Hausherren gilt der Rückraumachse mit Torjäger Felix Schenk und Steffen Schusdzarra. Der MTV muss auf Carem Griese (Knieverletzung), Ralph Tavarnay (Muskelfaserriss) und Michael Eisenhauer (beruflich zur Messe in Leipzig) verzichten. Dafür sollen Phillip Henselewski, Sven Schukowski und Kai Wittrock in die Bresche springen. Anwurf: Samstag, 19.00 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare