weather-image
18°
175 Senioren im Gasthaus "Süße Mutter"

Mit Nikolaus und Christkind gefeiert

Rolfshagen (la). 175 Männer und Frauen im Alter über 75 Jahren konnte Bürgermeister Thomas Priemer zur Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde Auetal in der "Süßen Mutter" begrüßen. Außerdem waren Mitglieder des Behinderten- und Seniorenbeirates und Ratsmitglieder dabei.

Mit ihren Erzieherinnen singen die Kinder aus Rolfshagen fröhlic

"An der Zahl der Anmeldungen ist zu erkennen, dass Sie uns sehr verbunden sind, denn diese jährliche Feier ist schon Tradition und soll dazu beitragen, dass Sie untereinander Kontakt halten oder auch wieder aufnehmen können", sagte Priemer, an die Gäste gewandt. "Heute haben Sie die Möglichkeit, sich mal wieder über die alten Zeiten zu unterhalten." Diese Gelegenheit nutzten die Senioren dann auch bei Kaffee und Kuchen. Zuvor hatte der Vorsitzende des Behinderten- und Seniorenbeirates, Hermann Schwiezer, noch auf das neu eingeführte "Senioren-Taxi"-Angebot der Gemeinde Auetal hingewiesen und auf die Spielnachmittage, die jeden dritten Dienstag im Monat in der Seniorenresidenz Schäferhof in Rehren stattfinden. Aber nicht nur geklönt wurde an diesem Nachmittag, die Gemeinde hatte auch für ein buntes Programm gesorgt. In Frack und Zylinder trat "Emil", alias Karin Badorek aus Hattendorf, auf und brachte die Senioren mit einigen Couplets in Stimmung. Bei den bekannten Refrains der witzig-zweideutigen Lieder stimmten die Gäste im Saal kräftig mit ein. Begleitet von Akkordeonklängen wurden außerdem zahlreiche Weihnachtslieder gesungen, und besonders viel Freude machte den Senioren der Besuch einiger Kinder der Kindertagesstätte Rolfshagen, die fröhliche Weihnachtslieder vortrugen. Der "Nikolaus", die fünfjährige Amelie, ließ die Senioren in den Sack greifen - dabei sollte dessen Inhalt ertastet werden. Schließlich kam auch noch das "Christkind" mit gefrorenem Näschen aus dem Wald dazu. Neu war in diesem Jahr, dass die Senioren bei einer Tombola zehn tolle Preise gewinnen konnten. Die fleißigen Helferinnen der Gemeindeverwaltung verteilten während der Feier, natürlich kostenlos, Lose an die Senioren und der Weihnachtsmann persönlich zog schließlich die Gewinner. Den Hauptpreis, einen prall gefüllten Präsentkorb, konnte Paul Wittek aus Hattendorf mit nach Hause nehmen. Zum Abschluss der Feier trug der Bürgermeister noch ein Gedicht vor, das Hanna Look aus Kathrinhagen extra für diesen Tag gedichtet hatte. Sie selbst konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Weihnachtsfeier teilnehmen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare