weather-image

Mit GEW durch dick und dünn

Stadthagen. Wenn eine Gewerkschaft wie die GEW Schaumburg zu einer Adventsfeier einlädt, wird das in der Regel nicht eine besinnliche, sondern meist auch eine Sache mit nachdenklichen Tönen. So ist es auch in der jüngsten Auflage im Stadthäger Stadtgarten Café gewesen.

Kreisvorsitzender Friedrich Lenz hat nach dem Plausch bei Kaffee und Gebäck zunächst Adelheid Meimbresse und Christian Plien für jeweils 25-jährige Gewerkschaftszugehörigkeit geehrt. Meimbresse unterrichtet an der Grundschule Lauenau und Plien bildet am Studienseminar Stadthagen Deutschlehrer für Gymnasien aus. Lenz bedankte sich dafür, dass die Mitglieder -und zwar rund 600 in Schaumburg - mit der GEW "durch dick und dünn" gingen. Hundertprozentig müsse man von der Gewerkschaft nicht überzeugt sein -"51 Prozent reicht auch". Für den nachdenklichen Teil war Daniel A. Schacht verantwortlich. Der Redakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung konfrontierte sein Publikum in vielen Bildern und Worten mit dem Thema "Israel und Palästina -Auf der Suche nach Frieden im Heiligen Land." Der Journalist kann dabei auf zahlreicheBesuche in der Region sowie etliche Kontakte dorthin zurückgreifen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare