weather-image
Neuer Ratgeber des Bundes der Steuerzahler

Mit Altersvorsorge Steuern sparen

Gerade jüngere Menschen sollten an den Aufbau einer privaten Altersvorsorge denken. Allein die gesetzliche Altersvorsorge wird künftig wohl nicht mehr ausreichen, um den Lebensstandard im Alter abzusichern. Altersvorsorgebeiträge können in bestimmten Fällen als Sonderausgaben abgezogen werden und wirken sich somit steuermindernd aus.

Die drei Säulen der Altersvorsorge – die Basisversorgung (also zum Beispiel die gesetzliche Rentenversicherung), die (betriebliche) Zusatzversorgung und Kapitalanlageprodukte – werden steuerlich und sozialversicherungsrechtlich unterschiedlich behandelt werden, und zwar sowohl in der Ansparphase als auch bei der Auszahlung der späteren Rente.

Ob Betriebsrente, Direktversicherung, Rürup- und Riesterrentenvertrag oder Lebensversicherung: Bei den verschiedenen Formen der Altersvorsorge sind viele Besonderheiten zu beachten. Richtig gemacht lassen sich aber mit den Aufwendungen für die Altersvorsorge Steuern sparen. Wie, darüber informiert ausführlich der neue kostenlose Ratgeber „Altervorsorge und Steuern“ des Bundes der Steuerzahler. Viele anschauliche Beispiele und Übersichten machen es auch dem steuerlichen Laien möglich, sich auf diesem schwierigen Terrain zurechtzufinden. Erhältlich ist der kostenlose Ratgeber „Altersvorsorge und Steuern“ über die Telefonnummer 0 511 / 51 51 83-0.

Aber nicht vergessen: Dieser Ratgeber kann nur als Leitfaden dienen. Wer sich umfassend informieren will, kommt an fachmännischem Rat von Experten wie Steuer- oder Rentenberatern nicht vorbei.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare