weather-image
Soundmix-Konzert im Kurpark mit ausgefallenen Arrangements

„Midsomer“ – skandinavische Klangwelten

Bad Münder (oe). Es war schon etwas speziell, das Soundmix-Konzert im Kurpark mit der Hamelner Formation „Midsomer“. Die seit 2006 bestehende sechsköpfige Band hat sich insbesondere der Pop- und Jazzmusik aus dem Norden verschrieben. So interessant und abwechslungsreich wie die skandinavische Natur, so auch ihre Musik.


Klare, schöne Melodien und ausgefeilte Arrangements gepaart mit unbeschwerter Spielfreude sorgten für einen außergewöhnlichen Hörgenuss im Kurpark. Allerdings braucht der Rock- und Pop- „Normalkonsument“ ein paar Takte, um sich daran zu gewöhnen.

Besonders viele Fans scheint der skandinavische Jazz noch nicht zu haben. Rund 150 Besucher, darunter einige Kenner der Szene, ließen sich von Marlene Börder-Carmine, der Stimme der Formation, verzaubern.

Im Programm der Band fanden sich Songs von Rebekka Bakken, Victoria Tolstoy und Silje Nergaard sowie abwechslungsreiche Eigenkompositionen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare