weather-image
18°
SG Hohnhorst-Haste schon heute Abend im Gipfeltreffen beim Lehrter SV

Mehr geistige Frische in Abwehr und Angriff

Handball (hga). Zu recht ungewohnter Zeit muss die SG Hohnhorst-Haste in der Oberliga auswärts antreten. Bereits heute Abend um 19.30 Uhr ist die SG beim Lehrter SV in der Rolle des Gastes.

Martin Engel ist seit Wochen in blendender Spiellaune und ist ex

Ein richtiges Spitzenspiel wartet auf die Fans, die SG trifft als Tabellenvierter auf die an dritter Stelle platzierten Lehrter. Noch spannender wird die Partie durch die Tatsache, dass nach zwei Dritteln der Saison immer noch sechs Mannschaften theoretisch die Chance auf den Spitzenplatz haben. So hat die SG nach Minuspunkten mit dem Tabellenführer HG Rosdorf-Grone gleichgezogen, steht nur einen Pluspunkt schlechter als die heutigen Gastgeber. Zudem hat die SG ein Spiel weniger absolviert. Ein Auswärtssieg würde die SG also mindestens auf den dritten Tabellenplatz bringen. Dann ist noch die Tatsache zu beachten, dass der Tabellenführer den Tabellenzweiten TV Jahn Duderstadt zu Gast hat, einer der beiden Kontrahenten in Lehrte könnte also der lachende Dritte sein. Tobias Schmidt, Rückraumspieler der Gastgeber, beobachtete die SG am vergangenen Wochenende beim mühsamen 27:25 über den SV Alfeld, viel verwertbares wird Schmidt nicht gesehen haben. Wie schon fast üblich quälte sich die SG gegen einen schwächeren Gegner, rief nur kurze Zeit und auch nicht zur Gänze ihr Potenzial ab. In Abwehr und Angriff gleichermaßen mangelte es an Beweglichkeit und geistiger Frische. Gegen den Tabellendritten wird es vor allem auf die Abwehr ankommen. Die Lehrter Achse zwischen Mittelmann Marcel Wendt und Kreisläufer Matthias Rauls muss entscheidend gestört werden. Insgesamt spielen die Gastgeber taktisch diszipliniert, aber durchschau- und damit störbar. "Wir haben die Chance, durch einhundert Prozent Einsatz ganz nach oben zu kommen", ist SG-Coach Marc Siegesmund sicher. Aufseiten der Siegesmund-Truppe muss Klarheit darüber herrschen, dass ein Spiel mit gebremsten Schaum zwangsläufig eine Niederlage nach sich zieht. "Das sind Big-Points, wir müssen sie unbedingt wollen - mit allem Einsatz der möglich ist", fordert SG-Trainer Marc Siegesmund. Anwurf: Freitag, 20.30 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare