weather-image
12°
Nachwuchsschiedsrichter vom TSV Krankenhagen setzt sich in Lehrgängen gegen 140 Mitbewerber durch

Marian Bodenstedt bester Jungschiedsrichter Niedersachsens

Fußball (cwo). Marian Bodenstedt, 17-jähriger Nachwuchs-Schiedsrichter vom TSV Krankenhagen, ist bester Jungschiedsrichter Niedersachsens. Auf dem Förderlehrgang für junge Schiedsrichter, den der Niedersächsische Fußball-Verband in der Sportschule Barsinghausen ausrichtete, setzte sich der Rintelner gegen 20 weitere Top-Nachwuchs-Schiedsrichter aus ganz Niedersachsen durch, die sich in fünf vorangegangenen Leistungslehrgängen gegen 120 weitere Jungschiedsrichter für diesen Lahrgang qualifiziert hatten.

Für Marian Bodenstedt ist Dr. Markus Merk das Vorbild. Foto: cwo

Bodenstedt, der den Lehrgang mit den Erwartungen angetreten hatte, "neue Kontakte zu knüpfen und viel mitzunehmen", beeindruckte die Lehrgangsleiter Günther Schaper und Niels Haupt mit seinem hervorragenden Sozialverhalten und der Qualität seiner Beiträge zum Lehrgang. Auch den Regeltest bestand der Rintelner Gymnasiast ohne Probleme. So fiel es den Lehrgangsleitern leicht, ihre Wahl zum Lehrgangsbesten zugunsten des Unparteiischen vom TSV Krankenhagen zu fällen, dem mit diesem Erfolg nun alle Türen offen stehen. "Beim Verband ist er jetzt in aller Munde", freut sich Kreis-Schiedsrichterausschuss-Vorsitzender Wilhelm Kläfker, der die Entwicklung des jungen Rintelners lobt. "Ich hoffe, er bleibt am Ball und macht etwas aus seinen guten Ansätzen." Am Ball bleiben will Bodenstedt auf alle Fälle, da ihn der Lehrgang noch weiter motiviert und aufgezeigt hat, wo es hingehen kann. Ein Vorbild für den 17- Jährigen ist der mehrfache Weltschiedsrichter des Jahres, Dr. Markus Merk, den er vor zwei Jahren bei einem Vortrag in Stadthagen persönlich kennenlernen durfte. Im "Schiedsrichter-Alltag" pfeift Bodenstedt, der seit 2005 Schiedsrichter ist, Spiele in der Herren-Leistungsklasse und der Junioren-Bezirksliga. Als Begleiter hat er dabei meistens Rolf-Dieter Buschhorn dabei, der ihm, wie er selbst sagt, das Rüstwerkzeug zum guten Schiedsrichter mitgegeben hat und wie bei so vielen Nachwuchs-Schiedsrichtern immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Als Auszeichnung für seine starke Lehrgangsleistung soll für Bodenstedt in naher Zukunft eine Einladung des DFB zu einer weiteren Lehrgangsmaßnahme oder eine Teilnahme an einem Lehrgang der Spitzenschiedsrichter folgen, womit der hoffentlich sehr erfolgreiche Weg des sympathischen Rintelners weiter Form annimmt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare