weather-image
19°
Zwei goldene Hufeisen verteilt / Großer Zuspruch beim dritten Voltigiertag in Ahnser Reithalle

Märchenszenen in Schritt und Galopp

Ahnsen (sig). Die Szenerie war märchenhaft und das Publikum begeistert. In der Halle des Reitervereins Ahnsen richtete der Voltigierverein "Centaurus" mit insgesamt 16 Gruppen einen Voltigiertag aus. Die jugendlichen Reiterinnen kamen nicht nur aus dem Schaumburger Land, sondern auch aus Nienburg, dem Sünteltal, Landesbergen und sogar aus der Wedemark.

0000488522.jpg

Zum dritten Male organisierten die Gastgeber eine solche Veranstaltung, an der diesmal rund 200 Kinder, Jugendliche und Heranwachsende im Alter zwischen vier und 20 Jahren teilnahmen. Die Nachwuchsreiterinnen wurden vorher nach ihrem Leistungsstand in Gruppen eingeteilt. Für ihre Vorführungen galt das Motto: "Eine Reise in die Welt der Märchen." Die Teams durften sich also Figuren aussuchen, die zu einem Märchen passten und sich entsprechend kostümieren. Jede Vorführung, von passender Musik begleitet, dauerte etwa 20 Minuten einschließlich des Einlaufens und der Begrüßung. Es gab einen Pflichtteil und die Kür, bei der man seiner Kreativität freien Lauf lassen konnte. Alles Geschehen spielte sich auf dem Rücken eines braven und zuverlässigen Voltigierpferdes ab, das an der Longe ging. Sichere Haltung im Einklang mit den Bewegungen des Vierbeiners, akrobatische Figuren, einzeln oder zu zweit vorgetragen, sowie ein schwungvoller Ablauf ohne Fehlgriffe und Zwangspausen wurden von der Richterin Sandra Haseley aus Kirchlengern bewertet. Dafür gab es Punkte oder auch Abzüge. Über neun Stunden zog sich das Turnier hin, bis die Sieger und Platzierten in den einzelnen Gruppen feststanden. Zwischendurch hatten die Mütter des gastgebenden Vereins für das leibliche Wohl der Akteure und Zuschauer gesorgt. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass die A-Gruppe von "Centaurus" den Aufstieg in die nächst höhere Leistungsklasse L geschafft hat. Außerdem bekamen die jungen Organisatorinnen Isabel Winda und Jennifer Kuhnt für ihre Leistung und ihr Engagement von der Kreisbeauftragten Jutta Güldner das "Goldene Hufeisen" überreicht. 1A-Gruppen: 1. Centaurus II (5,270) , 2. Wedemark I (4,996), 3. Landesbergen II (3,909), 4. Sünteltal (3,803). Galopp-Schritt-Gruppen: 1. Auetal III (5,344), 2. Wedemark II (5,284), 3. Centaurus III (4,997). Schritt-Schritt-Gruppen: 1. Alpheide Nienburg (5.155), 2. RV Ahnsen (4.664), 3. Sünteltal II (4,166), 4. Ovenstädt (3.989). Schritt-Schritt-Gruppen 2: 1. Jugendsportverein Hannover (5.091), 2. Auetal IV (4,890), 3. Landesbergen (4,705), 4. Centaurus IV (4,681), 5. Auetal V (4,434). Doppel: 1. Sophie van Stigt und Vanessa Suhr (5,740), 2. Lena Sieberer und Luise Niemann (5,720). Einzel: Isabell Steinmetzger (5.973), 2. Lena Sieberer (5,713), 3. Vanessa Claus (5.646), 4. Luise Niemann (5,186).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare