weather-image
12°

Machen Sie mit - Schicken Sie uns Fotos und Gedichte zur Zeit

Uhr

Hameln (bha). Geht das auch schneller, bitte? Oder dauert das womöglich absichtlich so lange? Kennen Sie das, wenn Warten so richtig nervt, oder aber, wenn ein Moment viel zu schnell vorübergeht? Wir möchten im Rahmen der großen Dewezet-Serie „Zeit-Geschichten“ von Ihnen wissen, was in Ihren Augen ruhig ruckzuck erledigt sein darf, weil’s lästig ist und was dagegen weit mehr Zeit in Anspruch nehmen dürfte, weil’s so schön ist.

Seien Sie kreativ, wühlen Sie ein bisschen in Ihren Erinnerungen – und schreiben Sie an redaktion@dewezet.de, was „schneller“ und was „langsamer“ vorbeigehen soll.
 Außerdem sind wir weiterhin auf der Suche nach überraschenden, schönen Zeit-Fotos und Ihren persönlichen Zeit-Gedichten. Spätestens seit der Plattform wesio.de im Internet wissen wir, dass es in der Region bemerkenswerte (Hobby)-Fotografen gibt, deren Bilder stark beeindrucken. Halten Sie im Foto fest, was Ihnen zur „Zeit“ ein- und auffällt, dokumentieren Sie Zeitverläufe und schicken Sie die Ergebnisse per E-Mail inklusive der Angaben, wo und wann die Aufnahmen entstanden sind, mit welcher Kameraeinstellung, und geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Adresse an. Das Gleiche gilt für die Gedichte, die Sie über „Zeit“ im weitesten Sinne selbst verfassen, ob auf hoch- oder plattdeutsch, ob gereimt oder nicht, ob als Stabreim oder Kehrreim – dichten Sie, solange Sie Zeit haben und solange Sie wollen, wir freuen uns auf Ihre Werke, die Sie bitte an redaktion@dewezet.de schicken. Auch online haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre kreativen Arbeiten zuzusenden. Einfach eine Mail an online@dewezet.de  schicken. Mit der Teilnahme erklären Sie sich grundsätzlich einverstanden, dass Fotos und Texte bei der Dewezet veröffentlicht werden können. Viel Spaß! Einsendeschluss ist Montag, 28. März; redaktion@dewezet.de oder online@dewezet.de;  Stichwort „Zeit-Geschichten“.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare