weather-image
Schwere Auswärtsaufgabe für SG Bückeburg/Rusbend und TuS Lindhorst / TS Rusbend zu Gast in Hoya

Lotteriespiel des TV Bergkrug gegen CVJM Hannover

Basketball (rh). Fast 20 Spiele haben die Basketballer des Landkreises an diesem Wochenende zu bestreiten. Dabei müssen einige, so wie die zweite Mannschaft des TuS Lindhorst, gleich zwei Mal antreten.

Gegen den CVJM Hannover will der TV Bergkrug in der Bezirksoberliga seinen zweiten Tabellenplatz unbedingt verteidigen. Anschluss an Tabellenführer TKW Nienburg suchen in der Bezirksliga die TS Rusbend und der TV Bergkrug II, den Abstand zum Tabellenende will der TuS Lindhorst II mit einem Erfolg in Neustadt vergrößern. Außenseiter sind unsere Damenmannschaften, die beide in Langenhagen antreten müssen. Bezirksoberliga Herren: TV Bergkrug - CVJM Hannover (So., 12.30 Uhr). Trotz des sehr deutlichen 92:63-Erfolges in der Vorrunde wird dieses Spiel für den TVB kein Selbstläufer. Beim großen Kader des CVJM ist es immer ein Lotteriespiel, gegen welche Mannschaft der Hannoveraner man gerade antreten muss. Der TV Bergkrug sollte sehr konzentriert an diese Auswärtsaufgabe heran gehen. Bezirksoberliga Damen: SC Langenhagen - SG Bückeburg/Rusbend (Sa., 17.30 Uhr); SC Langenhagen - TuS Lindhorst (So., 16.30 Uhr). Beide Schaumburger Mannschaften verloren ihre Heimspiele gegen den SC Langenhagen relativ deutlich. Für den Gastgeber sind einige ehemalige Spielerinnen wieder aktiv, die ihre Laufbahn bereits beendet hatten. Sie alle haben ausnahmslos in höheren Ligen gespielt und tragen so zur deutlichen Leistungssteigerung des SCL bei. Geringe Außenseiterchancen für die SG Bückeburg/Rusbend, wohl kaum welche für den TuS Lindhorst. Bezirksliga Herren: TSV Stelingen - TV Bergkrug II (Sa., 18 Uhr). Kurz vor Ende der Vorrunde feierte die TVB-Reserve gegen Stelingen ihren höchsten Saisonsieg mit 121:61. Damals hatte der Gegner allerdings nur fünf Spieler nach Helpsen geschickt. Dennoch ist die TVB-Reserve auch diesmal klarer Favorit. RV Hoya - TS Rusbend (So., 13 Uhr). Vor der Saison dachte man , dass diese beiden Mannschaften den Aufstieg unter sich regeln würden. Inzwischen hinken beide ihren Zielen doch schon um Einiges hinterher. Die Turnerschaft musste einen ziemlich starken personellen Aderlass verkraften und gilt daher in Hoya nur als Außenseiter. TSV Neustadt - TuS Lindhorst II (Sa., 17 Uhr), TSV Bassum - TuS Lindhorst II (So., 11 Uhr). Mindestens zwei Punkte aus diesen beiden Spielen sollten sich die Lindhorster Reservespieler schon sichern, um nicht in den Abstiegsstrudel gezogen zu werden. Gegen Neustadt dürfte das trotz des Vorrundensieges schwerer werden als in Bassum. Möglich sind auch zwei Siege, aber leider auch zwei Niederlagen. Alles ist offen.

Weiterführende Artikel
    News-Ticker
    Anzeige
    Kommentare