weather-image
17°
Freisprechung der Fluggerätmechaniker

Lohn für gute Leistung

Bückeburg (wop). Der Monat März hat für Reinhold Neitzert jedes Jahr wieder einen Höhepunkt im Programm. Für den Leiter der Ausbildungswerkstatt in Achum steht dann nach der Prüfung die Freisprechung seiner Azubis an. Dieses Jahr waren es 17, 15 davon aus den neuen Bundesländern. Nach drei Jahren und sechs Monaten Ausbildung in Achum, Celle, Hannover und Rinteln (Theorie) konnten die jungen Leute, darunter zwei Frauen, ein Anschlussvertrag durch die Standortverwaltung angeboten werden, bis die individuellen Entscheidungen über den weiteren beruflichen Weg als Soldat auf Zeit, als ziviler Mitarbeiter oder einen Wechsel in die zivile Wirtschaft gefallen sind. General Richard Bolz und sein Beauftragter für Nachwuchsgewinnung, Oberst a. D. Eberhard Wildgruber, hatten sich erfolgreich für die Bereitstellung von entsprechenden Stellen eingesetzt.

Als Auszeichnung für die besten Prüfungsleistungen überreichte Oberstleutnant Heinz Jürgen Rode Annika Behne und Martin Wiedemann je eine Armbanduhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare