weather-image
24°
Segelhorster Bläserchor feiert 60-jähriges Bestehen mit Festgottesdienst

„Lobet den Herrn mit Posaunen“

SEGELHORST. Mit einem Festgottesdienst feierte der Posaunenchor Segelhorst sein 60-jähriges Bestehen in der Marienkirche.

Der Segelhorster Posaunenchor FOTO: Horst Ellebracht/PR

Autor:

HORST ELLEBRACHT

Erfreulich, dass auch der einstige Chorleiter, Joachim Treviranus, er leitete den Segelhorster Chor von 1985 bis 1994, aus Winsen (Aller) anwesend sein konnte. Ortsbürgermeister Sven Sattler, Pastor Matthias Mau, Kirchenvorstand, Organistin Andrea Beißner, Küsterin Sabine Kodura, Superintendent Andreas Kühne-Glaser, der Segelhorster Gitarrenkreis, die befreundeten Posaunisten aus Fischbeck und Großenwieden gratulierten.

Die 60-jährige Erfolgsgeschichte wurde von den Initiatoren Helga Reineke, Gundi Daniel und Chorleiter Joachim Knauer wiedergegeben.

Unter der Leitung von Claus Henke vom Posaunen-Kreischor Hameln-Pyrmont eröffnete der Posaunenchor Segelhorst mit Flügel- und Tenorhorn, Bariton, Posaune, Euphonium und Trompete das Konzert mit der Dresdener Fanfare von Traugott Fünfgeld. Nach einem kurzen Grußwort von Pastor Matthias Mau spielte Organistin Andrea Beißner auf der Orgel „The Royals“ (Die Königlichen). Danach spielten die Bläser die Stücke „Everybody needs somebody“ aus dem Film „Blues Brothers“ und „Welcome“ von Reinhold Schelter. Das breitgefächerte Repertoire reichte bis zu dem bekannten Marsch aus „Ezio“ von Johann Adolf Hasse und dem „Bye and Bye“ von Stephan Zebe. Dabei wurde der Segelhorster Posaunenchor von Bläsern aus Fischbeck und Großenwieden musikalisch unterstützt. Pastor Matthias Mau machte in seiner Festpredigt deutlich: „Lobet den Herrn mit Posaunen!“ Mit dem Stück, „May the Lord send angels“ verzauberte der Segelhorster Gitarrenkreis.

Urkunden und Nadeln wurden an Veronika Knauer und Britta Schelenz-Karsubke für zehnjährige Mitgliedschaft verliehen. Bernd Reese und Achim Peddinghaus sind 25 Jahre dabei, Joachim Knauer und Helga Reineke sogar 50 Jahre. Danach fand draußen bei bestem Sommerwetter ein Gemeindefest für Jung und Alt statt.PR

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare