weather-image

LKA durchsucht Neschen AG und Privathaus eines Vorstands

Bückeburg). Das Landeskriminalamt hat den Firmensitz der Neschen AG und das Büro des Vorstands Stefan Zinn in der Kreuzbreite durchsucht. 

Gleichzeitig rückten weitere Beamte an und durchsuchten auch das Privathaus des Vorstandes. Die Beamten beschlagnahmten nach Informationen unserer Zeitung „meterweise Akten". Die Durchsuchungsaktion fand auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover statt. Sie ermittelt gegen Stefan Zinn wegen des „qualifizierten Anfangsverdachts" der Untreue und eines Verstoßes gegen das Aktiengesetz sowie gegen den Vater und ehemaligen Vorstand sowie Aufsichtsrat der Neschen AG, Rolf W. Zinn wegen des Verdachts des Betrugs. Informationen unserer Zeitung, dass zeitgleich auch das Anwesen Rolf W. Zinns im schweizerischen Ancona durchsucht worden sein soll, dementierte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Oberstaatsanwalt Hans-Jürgen Lendeckel.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare