weather-image
15°
Hagenburg in Bergedorf und Oberalster

Letzte Chance im Kampf um die Vizemeisterschaft

Tischtennis (la). Der TSV Hagenburg reist an diesem Wochenende in den Norden. Am heutigen Sonnabend um 16 Uhr, muss das Team beim Tabellenletzten TSG Bergedorf antreten. Ein Sieg ist an der Elbe Pflicht, denn ein doppelter Punktgewinn würde den Hagenburgern den dritten Platz in der Tabelle sichern.

Am Sonntag um 14 Uhr, sind die Hagenburger dann beim zweiten Hamburger Vertreter, dem VfW Oberalster, zu Gast. An eigenen Tischen mussten die Hagenburger in der Hinrunde ein Remis hinnehmen. Keine leichte Aufgabe, wenn der Tabellensechste in Bestbesetzung antritt. Im oberen Paarkreuz wird Ran Wei eine Revanche gegen Alexander Oltmann fordern und auch Alexander Kellert muss von Ran Wei und Lennart Wehking erst einmal bezwungen werden. In der Mitte bekommen es Patrick Günther und Arturas Orlovas, die im Hinspiel beide sieglos blieben, mit Gerrit Weber und Kai-Enno Kleffel zu tun. Spielertrainer Stefan Bork und Uwe Lindenlaub werden im hinteren Paarkreuz auf Vigo Christophersen, Göran Pech oder Nico Schildt treffen. Mit einem Sieg würden sich die Hagenburger die letzte theoretische Chance auf den zweiten Tabellenplatz wahren. Dazu müsste allerdings der SV Siek in Charlottenburg oder bei 3B Berlin patzen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare