weather-image
Goldene Hochzeit von Charlotte und Walter Bödecker

Lehrer, Landwirt und Politiker

Groß Hilligsfeld. Der Hilligsfelder Ortsbürgermeister Walter Bödecker und seine Frau Sophie Charlotte Bödecker haben im Gasthaus Schrader mit vielen Freunden, Verwandten und Gästen das Fest der goldenen Hochzeit gefeiert.

270_008_7774682_wvh_3009_Boedekers_feiernten_DSC_1146.jpg

Der gemeinsame Lebensweg begann vor 52 Jahren beim Klassenball in „Assmanns Waldstuben“ in Hildesheim.

Charlotte Bödecker arbeitete als Apothekenhelferin in Bad Salzdetfurt. Walter Bödecker war Agraringenieur und absolvierte in Hildesheim die 12. und 13. Klasse, um sein Abitur zu erwerben.

Nach bestandenem Abitur verlobten sich die beiden, Walter studierte an der Pädagogischen Hochschule in Hannover und schon bald läuteten die Hochzeitsglocken. Sohn Jörg wurde geboren, zwei Jahre später kam im November 1968 Tochter Imke hinzu. Zu dieser Zeit war Walter Bödecker schon als Grundschullehrer in Hope tätig. Den landwirtschaftlichen Betrieb in Groß Hilligsfeld führte er mit seiner Frau nebenberuflich weiter.

Die Jahre vergingen und heute zählen neben den beiden Kindern und ihren Ehepartnern fünf Enkel zur Familie. Charlotte Bödecker war viele Jahre ehrenamtlich als Kassiererin für das Rote Kreuz tätig. Walter Bödeckers Ehrenämter umfassten viele Positionen: Vorsitzender der Hilligsfelder Jagdgenossenschaft, Aufsichtsratsmitglied bei der Volksbank am Ith, Vorsitzender der Landberatung Hameln-Coppenbrügge und bis zum heutigen Zeitpunkt ist er in der Kommunalpolitik als Ortsbürgermeister tätig. Da es zwischenzeitlich etwas ruhiger im Terminkalender der beiden Bödeckers geworden ist, genießen sie nun des Öfteren die Thermenlandschaft in Seelze und zweimal im Jahr einen schönen Urlaub.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare