weather-image
22°

Lebensgefahr nach Unfall in Warber

Warber (thm). Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist eine 25-jährige Bad Nenndorferin nach einem Verkehrsunfall in Warber ins Klinikum Hannover gebracht worden.

Die Frau war, wie die Polizei erst gestern mitteilte, mit ihrem Wagen aus Richtung Meinsen gekommen undüberquerte die Kreuzung am Warber Krug, ohne den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Wagen einer Autofahrerin aus Bückeburg zu beachten. Beide Fahrzeuge kollidierten, der Wagen der Nenndorferin wurde danach frontal in ein auf der anderen Seite der Kreuzung wartendes Fahrzeug geschleudert. Ein Arzt, der nahe der Unfallstelle seine Praxis hat, kümmerte sich zunächst um die Schwerverletzte. Später wurde sie ins Nordstadtkrankenhaus Hannover gebracht. Die Polizei konnte auch gestern Lebensgefahr noch nicht ausschließen. Zwei weitere Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Wagen der Nenndorferin wurde von der Polizei sichergestellt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare