weather-image
13°

Lauenhagen überrascht mit einem 3:3

Tennis (nem). Mit einemüberraschenden 3:3-Unentschieden im Gepäck kehrten die Damen 40 von Fortuna Lauenhagen vom Gastspiel aus Anemolter-Schinna zurück.

Verbandsliga - Damen 40: TSV Anemolter-Schinna - Fortuna Lauenhagen 3:3. Schlusslicht Lauenhagen hielt sich beim Tabellensechsten beachtlich und konnte sogar ein Unentschieden erkämpfen, mit etwas Glück sogar einen Sieg. Dennoch wird es nicht reichen, um den drei Abstiegsplätzen zu entkommen, zumal die Mannschaft noch beim Tabellendritten Bad Münder antreten muss. Immerhin konnten im ersten Wettkampfjahr in dieser Spielklasse bisher vier Zähler eingefahren werden, was vor der Serie nicht unbedingt zu erwarten war. Die Ergebnisse: Annerose Hoffmann - Birgit Bartels 7:5/6:3, Ingrid Graue - Kirsten Deptolla 6:3/2:6/1:6, Brigitte Eberling - Christina Czerwinski 6:4/6:3, Lydia Hetzel - Ingrid Sölter 2:6/3:6. Hoffmann/Becker - Bartels/Deptolla 1:6/6:1/1:6, Graue/Eberling - Czerwinski/Sölter 6:4/6:7/7:5. Verbandsklasse - Herren 50: SC Germania List - RW Rinteln 6:0. Das war nicht gerade der Saisonhöhepunkt für die Weserstädter, die mit nur drei Spielern angetreten waren. Mit 5:7 Zählern bleibt Rinteln dennoch sicher in der Verbandsklasse, da die Abstiegsfrage bereits seit längerem positiv entschieden war. Die Ergebnisse: Andreas Hillmann - Hans-Jürgen Ludewig 6:2/3:6/6:4, Detlef Korn - Peter Kalbe 6:4/6:4, Frank Hartwig - Dieter Krack 7:6/6:0. Hans-Georg Meyer 6:0/6:0 (Rinteln nicht angetreten). Stadler/Sendler - Kalbe/Krack 7:5/6:0, Korn/Hartwig 6:0/6:0 (Rinteln nicht angetreten).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare