weather-image
17°

Landfrauen zeigen Schülern gesundes Kochen mit Kartoffeln

FLEGESSEN. Gleich in der ersten Stunde ging es los für die 4. Klasse in der Grundschule Flegessen: Unter der Regie von Claudia Schmidt wurden die Kinder in zwei Gruppen geteilt. Eine beschäftigte sich mit der Wissensvermittlung über die gesunde Kartoffel, verbunden mit der Herstellung von Frage-und-Antwort-Bögen.

Axumawit Müller vom Landfrauenverband zeigt, wie Kartoffeln und Möhren geschält werden. foto: Honig

Autor

Gerhard Honig Reporter

Auf denen hieß es beispielsweise: Wie viel Kartoffeln isst ein Mensch im Jahr? Das passende Antwortkärtchen gab Auskunft: 63 Kilogramm. Das scheint im Vergleich zu früheren Jahrzehnten nicht viel, was aber am zusätzlichen Verzehr von Nudeln und Reis liegt.

Die tolle Knolle werde von allen Bundesländern in Niedersachsen am häufigsten angebaut, wurden die Kids aufgeklärt, und habe bei ihrem hohen Anteil an sättigender Kartoffelstärke noch gutes Eiweiß, Vitamin C und Mineralstoffe zu bieten.

Die zweite Gruppe verschwand gleich in der Schulküche, wo Monika Werner und Axumawit Müller vom hiesigen Landfrauenverband die Zutaten für Kartoffelgerichte aufgebaut hatten. Die mitgebrachten Schürzen wurden umgebunden, wenngleich manche Jungen es „uncool“ fanden, aber ums Kartoffel- und Möhrenschälen kamen auch sie nicht herum.

Die Landfrauen wirkten zielführend mit entsprechender Arbeitsteilung, sollte doch mittags eine leckere Kartoffelsuppe und ein Kartoffelkuchen zum gemeinsamen Essen für die gesamte Klasse auf den Tisch kommen. Die Aktion wurde mithilfe der Kollektion anlässlich einer Hochzeitsfeier in der Hachmühler St.-Martin-Kirche finanziert. Wie Schulleiterin Natali Friesen betonte, findet die gleiche Aktion am Donnerstag nächster Woche für die 3. Klasse, diesmal finanziell unterstützt durch den Hachmühler Ortsbürgermeister Hartwig Möller.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare