weather-image
21°
Reinhard Könemann erzielt 100 Ring

Kyffhäuser sichern sich den Wanderpokal

Evesen (bus). Die Kyffhäuser-Kameradschaft Meinsen-Warber hat den Wettbewerb um den Volksbank Wanderpokal gewonnen. Auf den zweiten Platz der traditionsreichen Auseinandersetzung, die jetzt ihre 45. Auflage erlebte, kam der SV Röcke. Vorjahressieger SV Rusbend musste mit dem dritten Rang vorlieb nehmen.

Claus-Jürgen Vogt präsentiert den aktuellen Wanderpokal, der 200

"Wir haben auf der Anlage des SV Berenbusch-Nordholz zum Teil hervorragenden Schießsport erlebt", kommentierte Volksbank-Geschäftsbereichsleiter Claus-Jürgen Vogt das Geschehen vor dem Luftgewehrscheiben. Der für den Bereich Warber zuständige Experte stellte speziell das Ergebnis des Kyffhäusers Reinhard Könemann heraus, der mit der Ringzahl 100 das bestmögliche Ergebnis erzielte. Außer Reinhard Könemann standen in den Reihen der Meinsen-Warberaner dessen Sohn Achim Könemann, Ludwig Pohl, AndreasPaul Schöniger, Maximilian Vauth und Helmut Engelking.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare