weather-image

Klinikum: Eilser Politiker sollen Farbe bekennen

Luhden. Angesichts des geplanten Neubaus eines Klinikums Schaumburg hat die „Bürgerinitiative gegen den Krankenhausstandort Vehlen" den Samtgemeinderat und insbesondere die Eilser Christdemokraten aufgefordert, Farbe zu bekennen. Neun Mitglieder des Gremiums waren, flankiert von einem „Igel", zur jüngsten Zusammenkunft der Politiker im „Panorama"-Restaurant am Golfplatz in Luhden erschienen; sie vertreten nach eigenen Angaben derzeit die verbrieften Interessen von über 1500 Schaumburgern - Tendenz steigend.

Luhden. Angesichts des geplanten Neubaus eines Klinikums Schaumburg hat die „Bürgerinitiative gegen den Krankenhausstandort Vehlen" den Samtgemeinderat und insbesondere die Eilser Christdemokraten aufgefordert, Farbe zu bekennen. Neun Mitglieder des Gremiums waren, flankiert von einem „Igel", zur jüngsten Zusammenkunft der Politiker im „Panorama"-Restaurant am Golfplatz in Luhden erschienen; sie vertreten nach eigenen Angaben derzeit die verbrieften Interessen von über 1500 Schaumburgern - Tendenz steigend.
Argumente der BI, gegen das am Standort Vehlen „um 2000 Meter falsch platzierte Objekt", wie sie der Samtgemeinderat zu hören bekam: Zerstörung eines wertvollen Naherholungsgebietes, auch zum Schaden der Kurgäste, Probleme mit dem Grundwasserspiegel und ein Mehr an Autoverkehr durch Ahnsen und Bad Eilsen, das die Initiative mit etwa „zehn bis 20 Prozent" beziffert.
„Wie sehen Sie das: Teilen Sie unsere Bedenken?", wollen die Mitglieder von den Politikern wissen.

Weiterführende Artikel
    News-Ticker
    Anzeige
    Kommentare