weather-image
17°

Klebl-Gruppe übernimmt Deckberger Betonwerk

Deckbergen. Es gibt sie doch noch, die positiven Nachrichten aus dem Wirtschaftsleben: Die Unternehmensgruppe Klebl aus Neumarkt in der Oberpfalz hat von der DW-Systembau GmbH das Fertigteilwerk in Deckbergen übernommen. Geschäftsführer Wolfgang Kelch sieht die Zukunftsaussichten für den Standort Deckbergen positiv.

Betonwerk

Grund dafür sei die völlig veränderte Situation bei mittleren wie großen Bauprojekten, die in kürzester Zeit mit Hightech hochgezogen werden müssen. Ein großes Logistikzentrum mit fünf Etagen sei beispielsweise nach nur vier Monaten Bauzeit in Betrieb genommen worden. Das erfordere eine ausgeklügelte Logistik: Konstruktive Stahl- und Spannbetonfertigteile werden wetterunabhängig in den Werken gefertigt, dann zu den Baustellen gebracht und montiert. Hier seien wiederum kurze Wege wichtig, weil Faktoren wie Lenkzeiten und Autobahnmaut zu berücksichtigen seien. Kelch: "In dieses Konzept passt das Deckberger Werk im Einzugsgebiet von Bremen, Hannover und Kassel bis ins Ruhrgebiet mit Autobahnanschluss bestens."

Mehr zum Thema morgen in der SZ.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare