weather-image
23°
Gemeinden laden für den 28. Oktober zum „Richtfest“ am Süntelturm ein / Luthers Reformation steht im Mittelpunkt

Kirche baut Menschen auf – Menschen bauen Kirche

Bad Münder (lil). Unter dem Motto „Kirche baut auf“ laden die sieben Kirchengemeinden der Stadt Bad Münder für Sonntag, 28. Oktober, zu ihrem „Richtfest“ am Süntelturm ein.

270_008_5901654_lkbm_Frauke_Kesper_Weinrich_Lutherfest.jpg

Die Akteure des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Hameln-Pyrmont stellen ihre Veranstaltung zur Reformation – der „grundlegenden Renovierung der Kirche“, so Hachmühlens Pastorin Frauke Kesper-Weinrich – jedes Jahr unter ein neues Thema. „Die Kirche wird immer wieder renoviert und reformiert“, erklärt sie. Das „Richtfest“ weist also darauf hin, dass Kirche kein fixes Gebilde ist. Und: Alle Menschen müssen immer wieder daran arbeiten. „Auch bietet die Kirche vielen Menschen ein Zuhause, ein Gebäude, in dem sie sich sicher fühlen“, geht die Pastorin auf die Doppeldeutigkeit des Mottos „Kirche baut auf“ ein.

Das mündersche Organisationsteam hat ein buntes Programm für Kinder und Erwachsene auf die Beine gestellt. Das Besondere: Örtliche Handwerker wie Tischler und Maurer spielen bei den Sketchen mit, schließlich haben sie durch ihre Arbeiten an den Gebäuden einen direkten Bezug zu den Gotteshäusern. „Luther zieht Handwerker zurate, wie man eine Kirche aufbauen kann“, gibt die Pastorin einen kleinen Vorgeschmack. „So hoffen, wir dass eine Kirche entsteht – im symbolischen Sinne.“ Für die jüngsten Besucher bieten die Organisatoren Aktionen zum Thema an. „Auch gehört das gemeinschaftliche Wandern an diesem Tag einfach dazu“, ist die Pastorin überzeugt. Zum Mitfeiern ist genauso die katholische Kirchengemeinde eingeladen.

Der Posaunenchor eröffnet um 12.15 Uhr das neunte Lutherfest am Süntelturm, die Andacht beginnt um 12.30 Uhr. Das bunte Programm schließt sich an, mit der Abschlussandacht um 14 Uhr geht das Fest zu Ende.

Damit niemand zu früh erscheint, erinnert Kesper-Weinrich an die Umstellung auf Winterzeit: In der Nacht zum 28. Oktober wird die Uhr um eine Stunde zurückgedreht. Speisen und Getränke wie Lutherbier, Luthersuppe und Lutherbrötchen werden nicht fehlen. Ein Fahrdienst von der Bergschmiede zur Eulenflucht und zurück ist eingerichtet (Abfahrt gegen 11, 11.30 und 12 Uhr sowie zurück um 15 Uhr). Bei schlechtem Wetter findet das Fest im Turm statt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare