weather-image
30°
Wichtig ist das Zuhören bei "Nummer gegen Kummer" / Kinderschutzbund startet Reihe von Werbeveranstaltungen

Kinder- und Jugendtelefon: Einfühlsame Helfer gesucht

Landkreis (jl). Die Telefonnummer 0800-111 0 333, auch bekannt als "Nummer gegen Kummer", braucht neue ehrenamtliche Helfer. Helfer, die einfühlsam und verantwortungsbewusst agieren, wenn das Kinder- und Jugendtelefon klingelt. In dieser Woche startet der Kinderschutzbund Schaumburg eine Reihe von Werbeveranstaltungen.

Seit sieben Jahren ist der Kinderschutzbund mit seinem Service-Angebot für junge Menschen da. Allein 2007 ist die Nummer nach Angaben der Kreisvorsitzenden Georgia Hasse 12 000 Mal gewählt worden. In einer Pressemitteilung hat Hasse eine Reihe von Gesichtspunkten aufgeführt, die für die Ausbildung und die spätere Tätigkeit der Helfer wichtig sind. Die Ausbildung dauert 80 Stunden. Deren oberstes Lernziel umreißt Hasse so: "Wichtig ist das Zuhören! Verurteilen und Belehren ist nicht gefragt. Gemeinsam mit dem Kind einen Lösungsweg finden ist der Idealfall."Die Helfer sollen zudem an spezielle Beratungsstellen verweisen. Lernen müssen sie unter anderem, mit Scherzanrufen oder mit Schweigen am anderen Ende der Leitung fertig zu werden. Ferner gehört zur Ausbildung das Entwickeln von Fragetechniken und korrekten Reaktionen auf Liebeskummer, Schulprobleme, Gewalt in der Familie, ungewollte Schwangerschaften und andere Themen, die immer wieder Gegenstand von Gesprächen sind. Damit der Helfer mit belastenden Situationen fertig wird, ist regelmäßiger Erfahrungsaustausch in der Gruppe Pflicht, sowie regelmäßige psychologische Begleitung. Das Telefon ist jeweils wochentags von 15 bis 19 Uhr besetzt. Die Informationsabende beginnen am Donnerstag, 7. Februar, um 19 Uhr in Lindhorst im "Hof Gümmer". Zweiter Termin ist Montag, 11. Februar, um 19.30 Uhr in Bad Nenndorf im "Haus der Begegnung", Hauptstraße 36. Der dritte Abend beginnt um 19.30 Uhr am Dienstag, 12. Februar, in Obernkirchen im "Café am Sonnengarten", Bergamtsstraße 8. Termin ist ebenfalls um 19.30 am Dienstag, 19. Februar, in Stadthagen in den Räumen des Kinderschutzbundes, Niedernstraße 40. Informationen: Auskünfte zur Ausbildung gibt Anke Conrad telefonisch unter (05722) 8 44 70. Weitere Informationen im Internet unter www.kinderschutzbund-schaumburg.de .

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare