weather-image
Lauenauer Ferienspaß im Herbst wird im Frühjahr fortgesetzt

Kinder helfen anderen Kindern

Lauenau (nah). Mit mehr als 200 jungen Besuchern ist der erste Lauenauer "Herbstferienspaß" vor wenigen Tagen zu Ende gegangen. Jetzt überreichten die beiden Initiatoren Manfred Steffen und Andreas Poitzsch insgesamt mehr als 500 Euro an die vier örtlichen Kindergärten und an das Jugend- und Kulturforum. Das war die komplette Teilnehmergebühr der jungen Gäste. Das örtliche Unternehmen "Kiddy Best" hat den Betrag aufgestockt.

Manfred Steffen ist auf den Geschmack gekommen. Der Geschäftsführer des "Bowling around the clock" freut sich immer noch über die erfolgreiche Idee, die er mit dem "Maxi-Autohof"-Chef Andreas Poitzsch geboren und davon andere Unternehmensleiter im Logistikpark überzeugt hatte: Kinder und Jugendliche konnten sich als "Herbstferienspaß" zehn Termine aussuchen. "Im Sommer wird doch den Kidsüberall was geboten; aber in den übrigen Ferien findet nichts statt", klagte er. So wurde unter anderem zu Bowling-Turnier und Entdeckungstour durch hiesige Firmen, zu Musikworkshop, Kochstunde und "Erste Hilfe" eingeladen. Mehr als 200 Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren kamen. Nur das Angebot für die 13- bis 17-Jährigen wurde wenig genutzt. Bereits in den Osterferien soll es einen neuen "Ferienspaß" geben. "Ideen können gern eingebracht werden", forderte Steffen die Beschenkten auf.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare