weather-image
12°
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2017: 15. März

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 15. März 2017:

11. Kalenderwoche

74. Tag des Jahres

Noch 291 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Luise, Zacharias

HISTORISCHE DATEN

2016 - In Berlin wird ein Autofahrer mitten im Berufsverkehr durch einen Sprengsatz getötet. Der 43-Jährige war der Polizei wegen Drogen- und Falschgelddelikten bekannt. Ermitter vermuten einen Racheakt im Drogenmilieu.

2007 - In der Lausitz entsteht die mit 14 000 Hektar größte künstliche Seenlandschaft Europas. Brandenburgs Umweltminister Dietmar Woidke (SPD) dreht bei Großräschen symbolisch die Wasserleitung auf, Beginn der offiziellen Flutung des Ilse-Sees im früheren Braunkohletagebau Meuro.

2002 - Die Grünen lehnen Gewalt als Mittel der Politik nicht mehr völlig ab. Die Anwendung rechtsstaatlicher und völkerrechtlich legitimierter Gewalt lasse sich nicht immer ausschließen, heißt es im neuen Programm.

1992 - Die ersten Soldaten der UN-Friedenstruppe treffen in Jugoslawien ein.

1972 - Im ersten Prozess gegen ein Mitglied der Baader-Meinhof-Bande verurteilt das Düsseldorfer Oberlandesgericht Karl-Heinz Ruhland zu viereinhalb Jahren Gefängnis.

1960 - In Genf findet die erste Ost-West-Abrüstungskonferenz statt. Beteiligt sind je fünf Länder der beiden Machtblöcke: USA, Großbritannien, Frankreich, Italien, Kanada sowie die Sowjetunion, Bulgarien, Polen, Rumänien und die CSSR.

1939 - Der Einmarsch der deutschen Wehrmacht in Prag besiegelt das vorläufige Ende der Tschechoslowakei. Am 16. März wird das «Reichsprotektorat Böhmen und Mähren» als Teil des «Großdeutschen Reiches» errichtet. Die Slowakei wird unabhängig.

1917 - Nach dem Ausbruch der russischen Revolution dankt Zar Nikolaus II. ab.

1892 - Der New Yorker Jesse Reno erhält ein Patent auf die von ihm entwickelte Rolltreppe.

AUCH DAS NOCH

2010 - dpa meldet: In Zürich hat die neue, teilprivatisierte Zentrale Ausnüchterungs-Stelle ihren Betrieb aufgenommen. «Es ist alles gut angelaufen und es gab schon mehrere Personen, die eingeliefert wurden», sagte eine Polizeisprecherin. Für Erstaunen hatte der hohe Preis für eine «Übernachtung» gesorgt. 950 Franken (652 Euro) kostet die Nacht in der Ausnüchterungszelle.

GEBURTSTAGE

1967 - Julia Biedermann (50), deutsche Schauspielerin («Ich heirate eine Familie»)

1957 - Joaquim de Almeida (60), portugiesischer Schauspieler («Fürchtet Euch Nicht! - Das Leben Papst Johannes Pauls II.»)

1947 - Ry Cooder (70), amerikanischer Musiker und Komponist (Filmmusik «Paris, Texas»)

1927 - Hanns Joachim Friedrichs, deutscher Fernsehjournalist (Moderator der ARD-«Tagesthemen» und des «Aktuellen Sportstudio»), gest. 1995

1922 - Karl-Otto Apel (95), deutscher Philosoph («Sprachpragmatik und Philosophie»)

TODESTAGE

1997 - Victor Vasarely, französischer Maler und Graphiker, Pionier der Op-Art (kinetische und optische Kunst), geb. 1906

1994 - Jürgen von Manger, deutscher Kabarettist und Schauspieler («Tegtmeiers Reisen»), geb. 1923

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare