weather-image
17°

Junge Pianisten im Wettstreit

Bad Münder. Seit drei Jahrzehnten gibt es die „Meisterkonzerte Bad Münder“, in deren Reihe zahlreiche internationale Orchester, Kammermusikensembles und Solisten aufgetreten sind. Eine Premiere der ganz besonderen Art gibt es in diesem Jahr: Erstmals wird ein Meisterkurs für Klavier durchgeführt.

270_008_6604639_lkbm101_1709_klavier_9009.jpg

Gestern Vormittag fiel der Startschuss zu diesem musikalischen Ereignis in der Kurstadt, an dessen Ende am kommenden Freitag eine Jury die Preisverleihung vornehmen wird. 24 Stunden später werden sich die drei erfolgreichsten Teilnehmer dieses Kurses im 5. Meisterkonzert im Martin-Schmidt-Saal dem Publikum präsentieren.

Auf dem Programm stehen die Konzerte für Klavier und Orchester F-Dur, A-Dur und C-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart.

Dozent und Leiter des Kurses ist Professor Henri Sigfridsson, der an der Musikhochschule Hannover einen Lehrstuhl für Klavier inne hat. Schon mehrfach ist der Finne als Solist bei den Meisterkonzerten in Bad Münder aufgetreten.

Zum Kreis der zehn Kursteilnehmer zählen acht Damen und zwei Herren aus Finnland, Russland, Korea und Japan, die jedoch alle in Deutschland studieren. Sie kommen vornehmlich von der Musikhochschule Detmold und der Folkwang Universität der Künste in Essen sowie der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Die Teilnehmer kommen teilweise mit und ohne Examen zu diesem Meisterkurs und sind zwischen 20 und 27 Jahre alt.

„Wir werden hier bis einschließlich Freitag üben und auch wunderbar miteinander musizieren“, betont Sigfridsson. Klavierstudien satt gibt es an vier Tagen von morgens um 9 bis abends um 20 Uhr. Neben dem Unterricht mit dem Dozenten und Kursleiter wird an fünf Klavieren beziehungsweise Flügeln geschult und geübt.

Im Konzertsaal stehen der Steinway- und Schimmel-Flügel, im Foyer gibt es ein weiteres Klavier, und in der Jugendmusikschule Bad Münder hat Musikschulleiter Tobias Kokkelik zwei Klaviere zur Verfügung gestellt.

Zur Jury bei der Abschlussprüfung zählen Volker Schmidt-Gertenbach, Carsten Dürer, Musikjournalist und Herausgeber zweier Musikzeitschriften, die in Deutschland lebende Pianistin Hisako Kawamura, Preisträgerin der Klavierwettbewerbe von Geza Anda und Klara Haskil Wettbewerbs und Karol Kopernicky, Intendant der Cappella Istropolitana. Das Konzert beginnt am Sonnabend, 21. September, um 19.30 Uhr im Martin-Schmidt-Konzertsaal. Das ausführende Orchester wird die renommierte Cappella Istropolitana sein. Eintrittskarten sind im Vorverkauf bei der GeTour Bad Münder unter 05042/929804 sowie an der Abendkasse erhältlich.gö

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare