weather-image
20°
40 Jahre Städtepartnerschaft Sablé-Bückeburg: Am Himmelfahrts-Wochenende wird kräftig gefeiert

"Jumelage" - Bückeburg tanzt und feiert Europa

Bückeburg (rc). Europa kommt nach Bückeburg. Anlass ist der 40. Geburtstag der Städtepartnerschaft zwischen Sablé und Bückeburg. Und wie es sich bei einem runden Geburtstag gehört, sind zahlreiche Gäste - unter anderem Bückeburgs zweite Partnerstadt Nieuwerkerk mit ihrer polnischen Partnerstadt Chelmza - und natürlich alle Bückeburger eingeladen, um am Himmelfahrts-Wochenende das Europafest zu feiern. Vier Tag wird in der Stadt gefeiert: mit Europamarkt, mit europäischer Musik, mit europäischem Pfadfinderlager, mit europäischen Kulturgruppen und mit persönlichem Austausch der Menschen, die Europa erst zu Europa machen.

Wie schon bei der Erstauflage des Europafestes rollen die Nieuwe

Auf einer Pressekonferenz stellten Bürgermeister Reiner Brombach und Hauptorganisator Siegfried Demjanenko das umfangreiche Programm vor. "Endgültig wird das letzte Detail erst kurz vorher feststehen", sagten die beiden. Aber auch so ist der Veranstaltungskalender bereits rappelvoll. Das Fest beginnt am Donnerstag, 25. Mai, wenn die jeweils weitüber 100-köpfigen Delegationen von Räten, Vereinen, Verbänden oder aus der Kultur aus Frankreich und den Niederlande anreisen und den jeweiligen Gastgebern zugeordnet werden. Die Polen reisen mit einer zwölfköpfigen Delegation an. Der erste Tag ist dann ganz dem Auffrischen alter Freundschaften und dem Kennenlernen vorbehalten. Erst abends wird um 18 Uhr auf der Schimmelwiese im Schlossareal, dort wo die Pfadfinder ihr Quartier aufschlagen, ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. In die Vollen geht es dann am Freitag, 26. Mai, wenn ab 10 Uhr mit dem Europamarkt in der Fußgängerzone - zwischen Stadtkirche und Bücki-Brunnen - das Europafest startet. Anbieter aus Frankreich und den Niederlanden werden dabei sein, ebenso Anbieter aus der näheren oder weiteren Umgebung, die europäische Artikel und Waren im Angebot haben werden. Wann der Markt Freitag endet, ist ungewiss. "Open end", gab Demjanenko als Parole aus. Am Sonnabend, 26. Mai, startet der Markt um 10 Uhr, Ende soll gegen 16 Uhr sein. "Vielfalt pur und keine reine Budengasse", verspricht Demjanenko. Begleitet wird der Europamarkt von einem umfangreichen kulturellen Rahmenprogramm. Vor der Stadtkirche ist eine Bühne aufgebaut, beide Tage über werden verschiedene Musikgruppen für Unterhaltung sorgen, nicht nur auf der Bühne, sondern in der gesamten "Zone": Dudelsack mit Justus Twele am Freitag oder Highland Dragon Pipe am Sonnabend; Canto Italiano mit Gino oder Straßenmusik der Pfadfinder am Freitag; Trachtengruppe Scheie, Folkloregruppe Serbien oder Shanty-Chor Barsinghausen am Sonnabend. Beide Tage wird die DKV Nieuwerkerk - die mit ihren Riesentrommeln und Fanfaren - für Stimmung sorgen. Spielmobil und Riesenpuzzle sollen Kinder und Jugendliche für Europa begeistern. Abends ist natürlich noch nicht Feierabend: Freitag spielt ab 20 Uhr "United Four" - die Jungs mit den Kuhfellen - Top-40- und andere Hits. Sonnabends heißt es ab 20 Uhr in der Fußgängerzone "Europa tanzt - tanzt Europa": Für Livemusik sorgt "Red M", ebenfalls mit Top-40-Hits und Rock und Pop und mehr. Wem das zu laut ist und der Sinn nach Gehaltvollem steht, der kann zeitgleich in den Rathaussaal gehen und dort einen Opernabend mit dem Titel "Cantare Con Piacere" genießen: ein europaverbindendes Opernprojekt in zwei Akten mit Darstellern aus Nieuwerkerk und Rotterdam. Aber zurück zum Freitag: Um 11 Uhr wird in der Kundenhalle der Sparkasse die Ausstellung des Künstlervereins Sablé eröffnet. Und bereits um 10.30 Uhr treffen sich auf Einladung des Seniorenbeirats Europas Senioren in der Begegnungsstätte, um in einem Workshop über "Selbstständiges Wohnen im Alter" zu debattieren. Auch am Sonnabend sind noch mehrere offizielle Programmpunkte vorgesehen. Um 11 Uhr findet in der Musikschule Schaumburger Märchensänger der Festakt zum 40-jährigen Bestehen der Musikschule statt, daran an schließt sich ein "Tag der offenen Tür". Offiziell wird es auch um 17 Uhr, wenn die Stadt ihre Gäste zum Festempfang in die Wagenremise im Schlossareal bittet. Was die Vereine und Verbände im Einzelnen mit ihren Gästen noch alles veranstalten und anbieten, entzieht sich zum Teil der Kenntnis der Stadt. "Wir überlassen es ihnen, wie sie ihre Kontakte und Freundschaften zu ihren europäischen Partnern pflegen und ausbauen," so Bürgermeister und Festorganisator unisono. Klar ist jedenfalls: Am Sonntag, 28. Mai, ist alles vorbei. Bereits um 9 Uhr machen sich die französischen Freunde auf die rund zwölfstündige Rückfahrt - 969 Kilometer gilt es zu bewältigen. Etwas mehr Zeit können sich die niederländischen Freunde lassen. Auf sie warten nur 414 Kilometer ...

Die Band "Drumfanfare Nieuwerkerk" wird rund um das Europafest f
  • Die Band "Drumfanfare Nieuwerkerk" wird rund um das Europafest für Stimmung sorgen. Fotos: Archiv/pr
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare