weather-image
27°

Jugend musiziert: Joas aus Bad Münder holt Preis mit Harfe

BAD MÜNDER/HAMELN. Ruhig geht der neunjährige Joas van Cappenburg aus Bad Münder seinen Auftritt beim Preisträgerkonzert an. Joas ist erst vor kurzem von der 34-satitigen Harfe auf ein Instrument mit 40 Saiten umgestiegen.

Erstklassig mit neun Jahren an der Harfe: Joas van Cappenburg aus Bad Münder. Foto: Huppert

Autor

Christoph Huppert Reporter

Aber auch das Spiel auf dem etwas größeren Instrument hat ihm einen ersten Preis beim 54. Regionalwettbewerb von Jugend musiziert eingebracht. Leider wegen seines Alters ohne Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Keine Frage, dass ihm der Applaus für das Stück „Amsterdam“ sicher ist. „Die Auszeichnung hat ihm noch einmal einen ordentlichen Motivationsschub gegeben“, erklärt Joas Vater. Anfangs hatte sein Sohn Harfenunterricht in der Springer Musikschule, als der nicht mehr möglich war, wechselte er zur Harfenlehrerin Elke Weiß nach Bredenbeck. Für Joas steht der Spaß beim Harfenspiel im Vordergrund. Der ist umso größer, je heftiger der Applaus des Publikums ist. Und daran sparten die Besucher des Preisträgerkonzertes in Hameln nun wirklich nicht.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare