weather-image
21°
Der 66-jährige Sheffielder geht mit der Hilfe von ein paar Freunden erneut auf große Tournee

Joe Cocker – Urgestein und Urgeschrei

Von Jens Meyer

270_008_4310290_frei103_1906_Joe_Cocker.jpg

Hannover / Bielefeld. Im Rampenlicht erweckt Joe Cocker zuweilen den Eindruck, gerade einen epileptischen Anfall zu erleiden. Dann zittert er wie Espenlaub, schließt die Augen, kräht und krächzt wie ein alter Hahn. Aber keiner, kein Sänger der Welt, hat den Urschrei des 68er-Songs „With A Little Help From My Friends“ so berühmt und so kraftvoll gesungen wie er. Und mögen seine Alben in den vergangenen Jahren nicht immer die Kracher gewesen sein, so ist die frei werdende Energie Joe Cockers auf der Bühne doch wie ein Vulkanausbruch. Cocker genießt einen hohen Stellenwert bei vielen Rockgrößen. Er, der Mann aus Sheffield, der endlich auch so alt ist, wie er aussieht, hat den Drogensumpf durchschritten, den Suff überlebt und Woodstock geprägt. Jetzt geht er wieder auf Tournee.

Die „Hard Knocks“-Tour führt unter anderem am Sonntag, 21. November, 20 Uhr, in die Seidensticker-Halle Bielefeld und am Mittwoch, 24. November, ab 20 Uhr in die AWD-Hall in Hannover. Der Vorverkauf für die Eintrittskarten ist eröffnet. Es wird nicht lange dauern, bis die ersten Konzerte der Deutschland-Tournee ausverkauft sind, denn Joe Cocker ist eine Legende und seit über 40 Jahren der Beweis dafür, dass ausgerechnet ein Brite den souligsten Blues singt, den man sich vorstellen kann. Damals, 1969, fand Joe Cocker in „With A Little Help From My Friends“ von den Beatles einen Song, den er auf seine einzigartige, inzwischen unverkennbare Art und Weise interpretieren konnte. Das Stück verhalf ihm zum weltweiten Durchbruch und die dazugehörige Live-Performance auf dem Woodstock-Festival ist legendär.

Kritiker bescheinigen Cocker, eine der besten „weißen“ Stimmen überhaupt zu haben. Kaum ein anderer Künstler schafft es, ausgewählten Coverversionen in ähnlicher Manier völlig neues Leben einzuhauchen und den Songs seine ganz persönliche Note zu geben. Ohne Zweifel wird er das auch bei seinen anstehenden Konzerten auch wieder unter Beweis stellen.

Diesem Mann ist ein Licht aufgegangen: Er will wieder auf Tournee gehen wie in guten, alten Zeiten. Joe Cocker verkörpert den souligsten Blues der Briten. Mit neuen Songs und Klassikern geht er 66-jährig auf große Tournee. Auch in Bielefeld und Hannover ist er dann zu Gast – im November dieses Jahres.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare