weather-image
Probehalber eingeführte Halbjahres-Tickets werden wieder abgeschafft

Jahreskarten für Badewonne werden teurer

Nordsehl (gus). Die Jahreskarten für die "Badewonne" werden teurer. Von der kommenden Saison an müssen die Besucher dafür 90 statt wie bisher 75 Euro bezahlen.

Der Samtgemeinderat Niedernwöhren folgte bei seinem einstimmigen Beschluss über diesen Schritt einer Empfehlung Rolf Wöbbekings, Vorsitzender des Badewonne-Fördervereins, der eine Preisanhebung nur für Erwachsenen-Jahreskarten befürwortete. Saison-Billetts für Kinder und Jugendliche sowie ermäßigte Jahreskarten kosten weiterhin jeweils 50 Euro. Die in 2008 probehalber eingeführten Halbjahres-Tickets werden wieder abgeschafft. Mit der Preiserhöhung reagierte der Samtgemeinderat auch auf die gestiegene Nachfrage des Nordsehler Hallenbades, dessen Träger die Samtgemeinde ist. Bei der Verabschiedung des ersten Nachtragshaushalts der Kommune waren höhere Ausgaben unter anderem mit mehr Bewirtschaftungskosten in der Badewonne begründet worden. In 2008 waren 51 Erwachsenen-Jahreskarten verkauft worden, das bedeutete Einnahmen von 3825 Euro. Bei gleich bleibender Absatzzahl und neuem Preis ergäbe sich eine Mehreinnahme von 765 Euro. Allerdings ist denkbar, dass auch die diesjährigen Halbjahreskarten-Inhaber in 2009 ein Saison-Billett lösen, weil es die Halbjahreskarten nicht mehr gibt. Davon sind in diesem Jahr 19 Stück zu jeweils 39 Euro an Erwachsene verkauft worden. Außerdem gingen zwölf ermäßigte Jahreskarten und vier für Kinder und Jugendliche über den Tresen. Sieben Erwachsene kauften ermäßigte Halbjahres-Tickets für 25 Euro. Kinder und Jugendliche lösten sechs Halbjahreskarten zum selben Preis. Die Gesamteinnahmen aus dem Dauerkartenverkauf betrugen 5691 Euro. Nicht enthalten sind die Erlöse aus dem Geschäft mit Tages-, Zehner- und Gruppenbilletts.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare