weather-image
23°
Herren 65 des Bückeburger TV gewinnen zwei Spiele beim Spitzenreiter

Iris Brembt und Margit Pape nehmen Revanche: GW 3:3 gegen Poppenbüttel

Tennis (nem). Die Damen 30 von GW Stadthagen beendeten die Regionalliga-Hallensaison mit einem 3:3 gegen den SC Poppenbüttel.

Margit Pape präsentierte sich in ausgezeichneter Form und gewann

Regionalliga - Damen 30: GW Stadthagen - SC Poppenbüttel 3:3. Schöner und harmonischer kann eine Tennissaison nicht ausklingen. Zwei Mannschaften, die beide den Klassenerhalt bereits gesichert hatten, trennten sich zum Abschluss 3:3-Unentschieden und feierten gemeinsam. Zwar hätten die Gastgeberinnen mit einem durchaus möglichen Sieg den SC Poppenbüttel in der Tabelle sogar noch überflügeln können, doch auch mit der Punkteteilung waren alle rundum zufrieden. Immerhin gab es im letzten Winter eine 2:4-Niederlage und im Sommer ein enttäuschendes 1:8 gegen den gleichen Gegner. Speziell für die Niederlagen im Sommer nahmen Iris Brembt und Margit Pape erfolgreiche Revanche. Gab es für beide im Sommer noch jeweils Dreisatzniederlagen, so gelangen diesmal gegen die gleichen Gegnerinnen glatte Zweisatzerfolge. Die Ergebnisse: Iris Brembt - Heike Rühl 6:2/6:2, Margit Pape - Susanne Laub 6:0/6:1, Daniela Heins - Susanne Schneekloth 2:6/6:2/2:6, Susanne Stoessel - Andrea Schümann 6:7/0:6. Pape/Heins - Rühl/Schneekloth 6:1/6:3, Brembt/Stoessel - Laub/Schümann 3:6/6:7. Nordliga - Herren 65: TK Mölln - Bückeburger TV 4:2. Mit einer starken Leistung stellte sich der Bückeburger TV auch beim Spitzenreiter und sicheren Regionalliga-Aufsteiger vor. Immerhin erkämpften sie zwei ganz wichtige Zähler, die in der Endabrechnung von entscheidender Bedeutung sein könnten. Mit viel Glück wäre sogar ein Unentschieden möglich gewesen, denn Wolfgang Mai verlor sein Einzel erst im dritten Satz mit 4:6. Allerdings gewann Jürgen Hillmar sein Einzel noch knapper mit 7:6 im dritten Satz. Die Ergebnisse: Wolf Preuß - Dieter Zajonc 6:1/6:2, Eckhard Zimmer - Wolfgang Mai 6:4/2:6/6:4, Wolf-Dieter Büttner - Klaus Plutta 6:2/6:2, Dieter Sander - Jürgen Hillmer 6:4/4:6/6:7. Preuß/Nassut - Zajonc/Mai 3:6/4:6, Sander/Villain - Plutta/Hillmer 6:3/6:4. SC Condor Hamburg - GW Stadthagen II 5:1. Henning Burkhard holte im Einzel den Ehrenpunkt in Hamburg gegen einen letztendlich doch klarüberlegenen Gegner. Der große Einsatz der Gastgeber war umso verständlicher, als die Mannschaft noch geringe Aussichten hat, den Bückeburger TV vielleicht doch noch zu überflügeln und damit nicht abzusteigen. Die Ergebnisse: Rudi Redenz - Klaus Schubmann 6:0/7:5, Klaus Hansson - Reinald Lerch 6:1/6:4, Gerd Kersten - Henning Schöpke 7:6/6:1, Klaus Steiner - Henning Burkhard 6:4/3:6/1:6. Hansson/Kersten - Schubmann/Wilharm 6:4/6:2, Redenz/Bielfeldt - Lerch/Schöpke 6:3/2:6/7:6.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare