weather-image
12°
Öffentliches Preisschießen und Knobeln für alle

In Reine knallten die Büchsen

Reine. Öffentliches Preisschießen und Preisknobeln für jedermann in Reine – der zweite Vorsitzende und stellvertretende Schießwart der Kyffhäuser-Kameradschaft, Andreas Zacharias, konnte 30 Schützen und vier Jugendliche sowie 57 Knobler an den Schießständen und an den Knobeltischen begrüßen.

270_008_7786794_wvh_2910_3375.jpg

Mit insgesamt 91 Teilnehmern war die Beteiligung an der diesjährigen Veranstaltung in etwa gleichbleibend zum Vorjahr. An den Schießständen wurden gute Leistungen und an den Knobeltischen hohe Ergebnisse erzielt – der 2. Vorsitzende Andreas Zacharias zeigte sich zufrieden. Bei den Schützinnen und Schützen hieß es mit dem Luftgewehr, stehend aufgelegt, Kimme, Korn – und Schuss. Es konnten beliebig viele Sätze geschossen werden – ein Satz bestand aus drei Scheiben zu je zwei Schüssen.

Parallel zum Preisschießen lief im Kyffhäuser-Vereinsheim das Preisknobeln – hier wurden die Würfelbecher auf die Tische gedroschen, dass es nur so krachte. Knoblerinnen und Knobler kämpften hier um möglichst hohe Augenzahlen – auch hier mit Blick auf die wertvollen Sachpreise. Planung und Organisation der gesamten dreitägigen Veranstaltung lagen in den bewährten Händen von Brigitte Linne und Günther Zacharias – sie sind seit vielen Jahren die Garanten dafür, dass sich immer so viele Teilnehmer im kleinen Bergdorf Reine beim Schießen und Knobeln einfinden. Große Spannung herrscht jedes Mal, wenn zum Abschluss die Siegerehrung stattfindet. Der zweite Vorsitzende Andreas Zacharias dankte allen dafür, dass das kleine Reine wieder einmal ein Mittelpunkt an der niedersächsisch/nordrheinwestfälischen Grenze wurde. Beim Schießen gab es sieben Schützinnen und Schützen, die alle die möglichen 60 Ring – zum Teil auch mehrfach – erreichten.

An der Spitze lagen Dörte und Dieter Schirmagaus Ohr, dicht gefolgt von Gabriele Farrell aus Rohrsen, Arnd Wilmsmeier aus Reine, Kai Schirmagaus Ohr, Ludwig Neumann aus Rohrsen und Antonia Dandrea aus Barntrup.Bei den Jugendlichen lag Sylvia Kühn aus Reine vorn, gefolgt von Jan-Phillip Rinke (Grupenhagen), Marcel Behrendt (Egestorf) und Alina Hüller (Reine). Beim Knobeln zeigten sich die Reiner Kyffhäuser in Topform: Die ersten acht Plätze belegten Gisela Zacharias, Hans-Dieter Jajor, Günther Zacharias, Kevin Rinne, Brigitte Linne, Sabine Rinne (alle Reine), Jan-Phillip Rinke (Grupenhagen) und Helmut Schwarze (Reine). wj

Die Gewinner des Preisschießens und Knobelns mit ihren Sachpreisen mit dem 2. Vorsitzenden und stellvertretenden Schießwart, Andreas Zacharias (3. v. li.), und Mitorganisator Günther Zacharias (re.).

wj

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare