weather-image
15°
"Sissi" hat am Sonnabend Premiere / Prunkvolle Bühnendekorationen und Kostüme / Start zur Deutschland-Tournee

In elf verschiedenen Roben auf der Kurtheater-Bühne

Bad Eilsen (sig). Darauf kann der Kurort stolz sein: Die Theater- und Konzertagentur "Grossstadt Ente- rtainment" stellt ihre neue Sissi-Produktion am kommenden Sonnabend, 6. Dezember, im Kurtheater vor. Bad Eilsen erlebt also die Premiere eines Stücks, das sich mit dem Leben einer jungen Frau befasst, die Kaiserin von Österreich wurde. Durch diese Rolle wurde Romy Schneider berühmt. Generationen von Frauen ging ihr Schicksal ans H erz.

0000507717.jpg

Jetzt gab es einen Blick hinter die Kulissen. Die "Macher" begründeten, warum diese Produktion ein Volltreffer zu werden verspricht. Mit großem Aufwand und viel Engagement hätten sich alle Beteiligten an diese Aufgabe herangewagt. Der bayerische Bühnenbildner Ewald Stolze habe nichts unversucht gelassen, um das Umfeld zu schaffen, das dem Milieu an einem Kaiserhof angemessen sei. Ornamental und prunkvoll bietet sich der Thronsaal im Schloss Schönbrunn dar - auf der Bühne in Bad Eilsen. Nahezu alle Verzierungen sind im Goldton gehalten. Auch der Aufenthalt in Bad Ischl, die Krönung in der Wiener Augustinerkirche sowie eine Schiffsszene werden nicht ausgeklammert. "Das ist schon ein sehr ungewöhnlicher Aufwand für eine Tour-Pro- duktion", unterstrich Frank Sitter, der auch die Regie führt. Rund drei Tonnen schwer ist alles, was der Bühne des Kurtheaters bei den beiden Aufführungen um 15 und 20 Uhr kaiserliches Flair verleiht. Dazu gehört ein ganzer Container voll Kostümen, die nach historischen Vorgaben angefertigt wurden. Allein Sissi trägt elf verschiedene Kleider. Für jedes wurden mindestens neun Meter Stoff benötigt- mit Schleppe natürlich noch mehr. "Die Reifröcke erschweren alle Annäherungen. Wir mussten das Küssen unter diesen Bedingungen erst üben", sagten die beiden Hauptdarsteller. Bei den Männern ist der Aufwand deutlich geringer. Der Darsteller des Kaisers muss zum Beispiel nur in drei verschiedene Kostüme schlüpfen: in die Alltagsuniform,die Gala-Uniform sowie in das Outfit eines ungarischen Feldherrn und Monarchen. Über ein Jahr lang wurde diese Theaterproduktion vorbereitet. Die letzten vier Wochen wurde in Köln geprobt, seit Montag erst im Eilser Kursaal, danach im Theater. Die Kaiserin Sissi wird von Svenja Klein gespielt, die nicht nur von der Bühne her bekannt ist, sondern auch durch die ZDF-Serie "Soko Köln". Ihr Partner Marcel Höfs gehört zum Ensemble der legendären Bonner "Springmaus" und hat ein besonderes Faible für moderne Märchenfiguren. Karten für die beiden Eilser Aufführungen sind derzeit noch in der Kurverwaltung zu erhalten. Die nächsten Stationen des Ensembles sind Walsrode und Füssen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare